28.01.2016 Jessica Helzig

Elektroschrott – so sieht die Realität aus

Bildquelle: Pixabay.com - CC0 Public Domain

Elektroschrott in Deutschland ist ein stetig wachsendes Problem. Wie eine Untersuchung der United Nations University ergab, sind alleine im Jahr 2014 41,8 Millionen Tonnen Elektroschrott entstanden. Der größte Produzent von Elektroschrott sind die USA mit 7,1 Millionen Tonnen. Der Pro-Kopf-Verbrauch ist jedoch nicht der höchste weltweit.[mehr]


25.01.2016 Maike Blume

Energiesparen mit gedämmten Fenstern und Türen

Grafik: istock/sommersby

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sind in den letzten Jahren zu immer zentraleren Themen geworden – sei es privat, regional oder global. Auch beim Häuserbau und beim Wohnen ist das Umweltbewusstsein von zunehmend größerer Bedeutung. Nicht zuletzt will dies natürlich berücksichtigt werden, weil energiesparend zu leben bedeutet, günstiger zu leben.


25.01.2016 globalmagazin

Trickser austricksen: Hendricks gegen Mssenställe

Foto: Artgerecht/Tollwood/K. Alt

Massentierhaltung adé? „Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) will die Massentierhaltung einschränken“. Das berichtet Wallstreet-Online und beruft sich dabei auf einen Bericht der Bild am Sonntag.


21.01.2016 globalmagazin

Plastikmüll weht meist aus nur 5 Ländern ins Meer

Screenshot: Grist Magazine

Weit mehr als die Hälfte des Plastikabfalls in den Ozeanen der Welt stammt aus nur fünf Ländern. Laut einem Report der Ocean Conservancy und des McKinsey Center for Business and Environment wehte er von meist wilden Müllkippen aus China, Indonesien, den Philippinen, aus Thailand und Vietnam ins Wasser.


19.01.2016 globalmagazin

DUH will Autos die Zulassung entziehen lassen

Foto: Holzmann/DUH

Deutsche Umwelthilfe (DUH) stoppt Opel und Renault: Mit Hinweisen an die zuständigen Aufsichtsbehörden will die DUH das Modell Opel Zafira ausbremsen. In Frankreich stoppte ihre Eingabe bei Umweltministerin Segolène Royal nach eigenen Angaben bereits „15.000 Renault-Diesel Pkw wegen zu hoher Nox-Emissionen“, betont der Verband in einer Presserklärung.


15.01.2016 Steffen Reuser

Im Büro nachhaltig die Umwelt schonen

Nachhaltigkeit rückt immer weiter in den Bereich der sozialen Verantwortung. Nachhaltig handeln bedeutet Ressourcen effizient und mit geringen Ausmaß für die Umwelt zu nutzen. Auch in einem Büro gibt es viele Ansatzpunkte, um an diesem Prinzip anzusetzen. Viele Mitarbeiter wissen nicht, wie hoch der tägliche Stromverbrauch an ihrem Arbeitsplatz ist. Auch wird täglich eine Unmenge an Papier genutzt und weggeworfen, dabei kann mittlerweile, dankt der vielen technischen Geräte, auf Papier verzichtet werden.


15.01.2016 Jürgen Sulzbacher

Wind Energie Systeme: Wie sie wirklich funktionieren

Foto: Wikimedia CC/Kim Hansen

In Zeiten der Energiewende erleben die erneuerbaren Energien einen wahren Siegeszug. Deutschlandweit entstehen in Regionen, über die der Wind kräftig bläst, viele Parks mit Windrädern, die mehrere Tausend Haushalte mit Strom beliefern können. Der große Vorteil von Windkraftanlagen liegt darin, dass zur Erzeugung von Strom keine fossilen Brennstoffe verbraucht werden, sondern lediglich genügend Wind herrschen muss, damit sich die Rotoren drehen.


15.01.2016 globalmagazin

„Kurz die Welt retten“: Trugschluss des Reisetrends

Foto: Bergeinsatz/Luca Zanetti

Geschäft mit den Gutmenschen: Die Reisebranche entdeckt ihre soziale Ader. „Gutes tun auf Reisen wird 'schick'“, titelt eine Presseagentur über den Trend. Dann fügt sie kritisch an: „Anbieter erfüllen nur in wenigen Fällen Qualitätsstandards“.


13.01.2016 globalmagazin

Licht-Recycling macht Glühbirne wieder top

Foto: Wikimedia CC/Free Art

Comeback für die Glühbirne: Dank Nanotechnologie könnten die guten alten Leuchten, die die EU und Klimaschützer wegen ihres zu hohen Energieverbrauchs verbannten, bald vielleicht doch wieder strahlen.


08.01.2016 globalmagazin

ETEPETETE oder wer is(s)t schon gern normal

Foto: Etepetete/ Facebook

Gut 40 Prozent einer Ernte bleibt jährlich ausschließlich aufgrund seines Aussehens auf dem Feld liegen oder wird vernichtet. Ein Hauptursache dafür ist, dass dieses Nahrungsmittel nicht dem von den Supermarktketten vorgegebenen Standard entsprechen.


06.01.2016 Gaby Kruse

Klimaschutz: Energieressourcen im Fokus

Foto: Pixabay.com/ADMC (CCO Public Domain)

Wer an nachhaltige Energien denkt, dessen erste Gedanken schweifen zu Photovoltaik-Anlagen, Holzpellet-Heizungen oder Solarthermie-Anlagen – und diese sind auf dem Vormarsch. Der Anteil der erneuerbaren Energien am Primärenergieverbrauch steigt. Wie sich die Nutzung „alter“ Energiequellen wie Erdgas vor diesem Hintergrund verändert, soll dieser Beitrag näher erläutern.


News 1 bis 15 von 16
<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>