„Bio“ auf der größten Bauern-Schau der Welt

Estland ist Partner der "Grünen Woche" 2014 Foto: GWB

Estland begeisterte mit einer bunten Show bei der Grüne Woche: Als diesjähriges Partnerland setzten die Gäste aus dem Baltikum gleich zur Eröffnung einen Farbtupfer bei der aktuellen Landwirtschafts-Schau in Berlin.

Mit einem Auftakt nach Maß ist unter dem Berliner Funkturm der größte Bauerntreff der Welt gestartet. Die Gäste kamen in Strömen. Mit einer derart großen Nachfrage hatte beispielweise die Stadt Andernach nicht gerechnet: Eine etwa einen Kubikmeter fassende Kiste voller Äpfel der Sorte Elstar leerten die ersten Besucher der Grünen Woche in 90 Minuten. „Hochgerechnet wären das 50.000 Stück während der gesamten Messe“, sagte Stadt-Pressesprecher Christoph Maurer. Anlass für die „Frei-Äpfel“ ist die Präsentation Andernachs als „Essbare Stadt“ in der Blumenhalle.

Der neue Bundesagrarminister Friedrich (CSU), sein estnischer Kollege Helir-Valdor Seeder, Berlins Rathauscjhef Klaus Wowereit (SPD) sowie Bauern-Verbandspräsident Joachim Rukwied drehten die erste Ehrenrunde durch die Messehallen.

 

“Bio“ auf der Grünen Woche unterm Berliner Funkturm

 

Auf der Bühne der Bio-Halle (Halle 1.2b) erleben die Besucher Ökolandbau „live“. Dort gibt es für die Messebesucher zum Beispiel genussvolle Probier-Aktionen mit regionalen Spezialitäten zum Kennenlernen, Wein- und Käse-Degustationen oder sie können Spitzenkoch Harald Hoppe in die Töpfe gucken.

Vorführ- und Mitmachaktionen zu den Themen „Boden“ oder „Bienen“ sollen Schulklassen locken. Das Bühnenprogramm zum Ökologischen Landbau gestalten in Zusammenarbeit die Anbauverbände Bioland, Biokreis, Demeter und Naturland.


red

 

 

Lesen Sie auch:

 

Biodukte.de – Das neue Bio-Anbieter Verzeichnis

Bioland-BAuern positionieren sich gegen Rechts

EU-Gelder für die Bauern an Umweltauflagen knüpfen


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto: ICAN/Pressenza

Atomwaffenverbot: Aktivisten kritisieren Boykott

Mit einer meterhohen Lichtprojektion am Gebäude des Außenministeriums haben Friedensaktivisten...


Foto: pixabay cc/publicdomain/sereechaise

Klimawandel fördert mehr Kinderarbeit

Noch ein Grund, den Klimawandel zu bekämpfen: Er verschlimmert die Ausbeutung von Kindern in den...


Screenshot: Video

Meeresmüll-Film: It‘s a plastic world

Andreas Tanner schreibt über sein Filmprojekt: In meinen Ferien sah ich einen einsamen Strand, der...


Neu im global° blog

G20: Hamburg wird ein orwellscher Albtraum

Der G20-Gipfel findet am 7.-8. Juli in Hamburg statt. Die Verantwortlichen haben vor, ihre Stadt in...


Foto: naturlieferant.de

Plastikfrei leben - Plastikfreie Zone

Plastikfrei leben ist die Vision und das Ziel von Katrin Schüler und ihrer Plastikfreien ZONE. In...


Foto: DiEM25

Überraschend: Es gibt Alternativen für Europa!

Am 25. und 26. Mai kamen DiEM25-Mitglieder aus ganz Europa in Berlin zusammen um ihre Arbeit und...


Folgen Sie uns: