Bioland-Bauern positionieren sich „gegen Rechts“

Foto: Bioland

Bioland ist kein neutraler Erzeugerverband, sondern eine Wertegemeinschaft.“ So begründet der Bio-Anbauverband einen neuen Passus in seiner Verbandssatzung, die sich klar „gegen Rechts“ positioniert.

„Rechtsextremes Gedankengut hat keine Chance“, sagte Bioland-Chef Jan Plagge nach einer Bundesdelegiertenversammlung. Die Mitglieder des Bauernverbands wollten „offen und klar gegen jedwede Form von Rassismus“ vorgehen.

Der Bauernverein will künftig Mitglieder ausschließen oder Kollegen „mit entsprechender Gesinnung gar nicht erst aufzunehmen“. In einer Erklärung des Verbands zur Satzungsänderung heißt es: „Bioland tritt Bestrebungen entgegen, die die ökologische Landwirtschaft mit diskriminierenden und menschenverachtenden Positionen in Verbindung bringen wollen.“

 

Keine Blut und Boden Ideologie bei Bioland geduldet

 

Als Hintergrund dieser klaren Positionierung nennt der Verband Medienberichte der jüngsten Vergangenheit. Danach habe die braune Szene offenbar versucht, „den ökologischen Landbau lokal zu unterwandern“.

„Häufig“, so Bioland, „wurde das ökologische Prinzip der standortgebundenen Betriebsorganisation in die Nähe der rechts-gerichteten Blut-und-Boden-Ideologie gerückt.“ Gegen diese unzutreffende Verbindung verwehre sich Bioland. Der Landbauverband setze sich, so sein Präsident, „für Meinungsfreiheit, Austausch zwischen Kulturen und die Achtung der Menschenwürde“ ein.

 

Lesen Sie auch:

 

Afrika: Bäume auf Feldern steigern Ernteertrag

BN und EuroNatur begrüßen EU-Agrarreform

Auf einem Fünftel der Äcker wächst kein Lebensmittel

 


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto: Walfluke - Harry Neumann

Vortragsabend im Pfalzmuseum für Naturkunde

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. lädt gemeinsam mit der Naturschutzinitiative e.V....[mehr]


Foto: Wikimedia cc 2.0/dronepicr

Mikroplastik mit Draht aus Wasser filtern

Drähte, die mit nanofeinen Partikeln aus einem Halbleiter beschichtet sind, können das...


Neu im global° blog

Filmplakat

Filmtipp: HUMAN FLOW

Rund um die Welt sind derzeit mehr als 65 Millionen Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen,...


Foto: Johnny Chen / Unsplash.com

Flucht: Klimawandel und Land Grabbing als Asyl-Grund

Bis zum Jahr 2050 könnten bis zu 200 Millionen Menschen zu heimatlosen Klimaflüchtlingen werden....


Foto: rightlivelihoodaward.org

Alternative Nobelpreise 2017 vergeben

Die diesjährigen Preisträger des Right Livelihood Award am wurden 26. September durch Ole von...


Folgen Sie uns: