24.07.2012 globalmagazin

Tote Felder: Die USA vertrocknen

Foto:Wikipedia/Stefan Kühne

Die Lebensmittelpreise steigen. Während wir Europäer uns über den wechselhaften, überwiegend kühlen bis regnerischen Sommer beklagen, verdorrt die USA unter einer nicht enden wollenden Hitzewelle. Seit mehreren Monaten schon hat es im Mittleren Westen nicht mehr richtig geregnet. Die Korn Kammer der USA liefert ein hoffnungsloses Bild: vertrocknete Maisfelder, tote Sojapflanzen und Seen von denen kaum mehr als eine Schlammpfütze bleibt. Millionen von Rindern werden zu Schleuderpreisen versteigert. Es sind die Notverkäufe verzweifelter Bauern, deren verödete Weiden das Vieh nicht mehr ernähren können. Viele stehen am Rande ihrer Existenz.


23.07.2012 globalmagazin

Neue Verwendung für Plastikmüll: Öl-Produktion

Foto: Ventafonds

Heizöl aus Plastikmüll: In Mannheimer Rheinhafen entsteht die erste Kunststoff-Öl-Recycling-Anlage Deutschlands. Ein ähnlicher Betrieb produziert in der Schweiz bereits seit 2005 Öl aus Kunststoff. Die Mannheim Thermolyse soll einmal 1.000 kg Plastikmüll in 850 Liter Heizöl verwandeln.


20.07.2012 globalmagazin

Coffee-to-go: Aber bitte ohne Müll

Foto: KeepCup

Coffee-to-go ist inzwischen eine Lebensart - aber die Pappbecher mit dem Koffein-Trunk sind auch ein ziemliches Müllproblem: „6,5 Milliarden fallen pro Jahr in Deutschland an. Weltweit sind es 58 Milliarden“, rechneten Mitglieder der studentischen Gruppen FRESH und Greening Hohenheim der Universität Stuttgart-Hohenheim. Sie empfehlen deshalb den neuen KeepCup. Der ist bis zu 1.000 Mal befüllbar und könne „danach vollständig recycelt werden“.


20.07.2012 globalmagazin

Tante Emmas neue Kleider: Chance für Schlecker?

Foto: ap/René Lutz

Neue Chance für SchleckerFilialen: Der Bundesverband der Regionalbewegung äußert sich positiv zu der Idee, aus ehemaligen Schlecker-Filialen neue Dorfläden zu entwickeln. Verbandschef Heiner Sindel sieht darin laut einer Pressemeldung des BRB „eine große Chance ländliche Räume zu beleben“.


17.07.2012 globalmagazin

Bedarf steigt: Chinesen stellen Papier aus Stroh her

Foto: ap/Stefan Schmidt

Als Strohfeuer zu schade: Die jährlich 600 Mio. Tonnen Stroh, die auf den Äckern der VR Chinas nach der Ernte übrig bleiben, könnten viel besser genutzt werden wie heute. „90 Prozent davon wird verbrannt“, schreibt die Agentur Pressetext. Ein taiwanesische Unternehmen hat daher nun ein Verfahren entwickelt, um darauf Papier herzustellen.


16.07.2012 globalmagazin

Mehr Transparenz: Datenbank des Lobbyismus

Foto: photocase/dije

Transparenz braucht Geld: Offene Geheimnisse ist ein Projekt von LobbyControl Die Organisation will eine Datenbank, „die Dinge sichtbar macht, was bisher nicht gesehen werden konnte“ aufbauen und sucht dafür Spenden. Mit der Datenbank soll es möglich werden, „Lobbyismus kritisch in den Blick zu nehmen“. Derzeit fehlen LobbyControl nach eigenen Angaben noch rund 3100 Euro.


15.07.2012 globalmagazin

Finanzkrise: Banker sind triebgesteuert

Foto: flickr/Markus Schulze

Hormone schuld an Finanzdebakel: „Testosteron und andere Hormone sind schuld an den Finanzblasen- und Krisen der vergangenen Jahre“, fasst die Agentur Pressetext eine neue These des Neurowissenschaftlers John Coates von der Universität Cambridge zusammen: Sie sorgten dafür, dass sich junge männliche Trader an den Börsen in wahnwitzige Risiken stürzten.


09.07.2012 World Vision Deutschland

Ein Jahr Südsudan: Ruin nach Jubelfeiern

Am 9. Juli 2011 feierte der jüngste Staat der Erde seine Geburt. Bei einem Referendum wenige Monate zuvor hatte sich eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung im Südsudan für die Unabhängigkeit vom Norden des Landes ausgesprochen. Zum Jahrestag der Unabhängigkeit steht das Land vor dem Kollaps. [mehr]


07.07.2012 globalmagazin

PC, TV oder Handy: Goldader in der E-Schrotthalde

Foto: K. Löffelbein

Gold, Silber und seltene Metalle für rund 21 Milliarden US-Dollar, ließen sich jährlich durch die Wiederverwertung gebrauchter PC, Tablets, Handys oder Smartphones gewinnen. Das berechneten Wissenschaftler bei der ersten GeSI and StEP e-Waste Academy in der ghanaischen Hauptstadt Accra. Das Treffen fand auf Initiative der United Nations University und der Global e-Sustainability Initiative (GeSI) statt.


07.07.2012 globalmagazin

Noch immer hungern Millionen Kinder auf der Erde

Foto: Linsey Grier

Hunger: noch immer werden Kinder nicht satt. Trotz aller politischen Anstrengungen erzählen die Zahlen eine grausame Geschichte der Wahrheit. Wissenschaftler an der School of Public Health des Imperial College London überprüften, ob das UN-Entwicklungsziel erreichbar sei. 2015 sollen nur noch halb so viele Kinder auf der Erde hungern müssen wie 1990. Das Ergebnis: Zwar gäbe es Fortschritte, aber nur fünf Prozent der Entwicklungsländer könnten das Ziel wirklich sicher erreichen – noch immer ist dort eines von fünf Kindern untergewichtig.


27.06.2012 Survival International

Indien: Kein Ende der 'Menschensafaris'

Touristen nutzen die Andaman Trunk Road für Menschensafaris. © Survival

Das kontroverse Reiseunternehmen Barefoot India hat auf den Andamanen-Inseln einen schweren Rückschlag erlitten. Die indische Regierung verbannte Tourismusunternehmen von einer Pufferzone um das Indigenen-Reservat der Jarawa.[mehr]


27.06.2012 Umweltdachverband

Umweltdachverband zur Donauraumstrategie

Donauraumstrategie torpediert Biodiversitätsstrategie und Natura 2000 Österreichs muss seine Stärken einsetzen: Natur, Umwelt, Kultur, müssen in Sachen Donauraumstrategie Priorität haben [mehr]


25.06.2012 globalmagazin

Deutsche Bank will Geld für Regenwald-Rodung

Foto: Greenpeace

Deutsche Bank unterstützt Regenwald-Rodung: Nach Angaben der Umweltorganisation Rettet den Regenwald hilft das Frankfurter Bankhaus dem „weltgrößten Palmöl-Händler Felda bei dessen Börsengang“. Insgesamt wollen Felda und die Deutsche Bank am Kapitalmarkt rund drei Milliarden US-Dollar sammeln, „die dann dafür verwendet werden sollen, in Indonesien und Afrika Regenwald zu roden und neue Plantagen anzulegen“, schreiben die Waldschützer in einer Pressemeldung.


24.06.2012 globalmagazin

Europa als Vision erhalten und wieder stärken

Foto: Screenshot

„Technokraten gefährden die europäische Idee“, schreibt Ludwig Greven in Zeit-Online. Er hat Recht. Bei allem Bemühen, der aktuellen Wirtschaftskrise Herr zu werden, vergessen Politiker und die sie beratenden Manager, wofür Europa stand und – hoffentlich noch immer - steht: den Gedanken, nach Kriegen und Katastrophen einen Traum der Menschen von Freiheit und Chancengleichheit zu verwirklichen.


News 1156 bis 1170 von 1225