Deutsche lehnen privaten Bau von Autobahnen ab

Foto: Presenza Berlin

Eine Volksabstimmung hätte die Privatisierung von Bau und Betrieb von Autobahnabschnitten nicht erlaubt: 63 Prozent der Deutschen sind gegen die gerade beschlossene Grundgesetzänderung, die das ermöglicht.

Die Mehrheit der Deutschen lehnt den privaten Bau von Autobahnen oder Teilabschnitten ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa, die Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB) beauftragt hatte. Damit hat auch die gerade beschlossene Grundgesetz-Änderung, die „Öffentlich-Private Partnerschaften“ für einzelne Teilstrecken erlaubt, in der Bevölkerung keine Mehrheit.

 

Umfrage belegt: 63 Prozent sind gegen privaten Autobahnbau

 

Die Umfrage hatte GiB in Auftrag gegeben, um zu prüfen, ob die Grundgesetzänderung der Großen Koalition tatsächlich einen breiten gesellschaftlichen Konsens abbildet. Die Demoskopen von Forsa ermittelten, dass zwar 49 Prozent der Befragten die Zentralisierung des Fernstraßenbaus befürworten, die Bundestag und Bundesrat ebenfalls beschlossen haben (34 Prozent sind dagegen).

Den „Bau und Betrieb von Autobahnabschnitten durch private Unternehmen“ lehnen dagegen fast zwei Drittel der Befragten ab: 63 Prozent sind dagegen und nur 27 Prozent dafür.

Die Sprecherin von Gemeingut in BürgerInnenhand, Laura Valentukeviciute, kommentierte das Ergebnis mit den Worten: „Eine große Koalition kann eben mal das Grundgesetz ändern, und der Bundesrat verhindert sowas nicht mehr. Die Forsa-Umfrage zeigt: Eine Volksabstimmung hätte diese Privatisierung nicht erlaubt. Im Bundestag gibt es schon heute theoretisch eine Mehrheit für ein Ausführungsgesetz zu bundesweiten Volksabstimmungen. Nach der „Ehe für alle“ muss jetzt endlich „Demokratie für alle“ kommen. Damit endlich Schluss ist mit dem Ausverkauf unserer Daseinsvorsorge.“

 

Der Text stammt von global°-Medienpartner Presenza. Hier können Sie ihn im Original nachlesen.

 

 

Lesen Sie auch:

 

Privatisierung bringt Ausverkauf

EU-Richter: Keine Privatisierung von Stromnetzen

VKU zum Weltwassertag: Kommunale Kooperation stärken


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Sarah Loetscher

Agora-Studie zeigt: Fürs Stromsparen bestraft

Stromsparen wird bestraft: Eine aktuelle Kurzstudie im Auftrag von Agora Energiewende zeigt, dass...


Screenshot: Bayou with Love

So schön kann E-Schrott schmücken

Schmuck aus Schrott: Die US-Schauspielerin und Drehbuchautorin Nicole „Nikki“ Houston Reed zeigt...


Neu im global° blog

Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: hpgruesen / Pixabay CC0

Gast-Kommentar: Die Glyphosatkontroverse

Am 27. November 2017 beschloss ein Berufungskomitee der EU, den Herbizidwirkstoff Glyphosat für...


Foto: UN-Photo/Mark Garten

UN-Generalsekretär: Alarmstufe rot für die Welt

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, hat in seiner Neujahrsansprache die...


Folgen Sie uns: