31.07.2014 NATURSTROM AG

NATURSTROM baut auf ehemaligem Militärgelände

Auf dem ehemaligen Militärgelände bei Uttenreuth errichtet die NATURSTROM AG eine Photovoltaik-Freiflächenanlage.

Die NATURSTROM AG realisiert auf dem Gelände eines ehemaligen Munitionsdepots der US-Armee einen Solarpark. Das Sonnenkraftwerk in Uttenreuth nahe Erlangen wird heute nach EEG-Kriterien in Betrieb genommen. Bei einer installierten Leistung von 2,95 MWp erzeugt es voraussichtlich jährlich rund 3 Mio. Kilowattstunden Ökostrom– genug für 1.100 durchschnittliche naturstrom-Privatkunden. Dadurch werden jährlich über 1.560 Tonnen des Klimakillers CO2 vermieden. [mehr]


29.07.2014 globalmagazin

Britannien erlaubt Frackinmg in Naturschutzgebiet

FRacking Bohrstelle Foto: Wikimedia CC/US Geo

Fracking reloaded: „London hat am Montag die Hälfte der Fläche Großbritanniens für Fracking freigegeben.“ Mit dieser Nachricht schockt die Berliner tageszeitung. Denn die taz weiter: „Dazu gehören „unter bestimmten Umständen“ auch Nationalparks, Naturschutzgebiete und Stätten des Weltkulturerbes.“


26.07.2014 globalmagazin

Ikea ist auf den Hund gekommen

Foto: Screenshot Video

Aber keine Angst, statt echten Tieren, halten jetzt lebensgroße Pappfiguren von obdachlosen Hunden auf Sofas, Teppichen, in Küchen und Schlafzimmern der schwedischen Möbelhaus-Kette Einzug. Es geht um die Adoption herrenloser Hunde aus dem Tierheim.


25.07.2014 Maryluz S.

Nachhaltigkeit der Zukunft: Erneuerbare Energien

Energiewende © beermedia - Fotolia.com

Anders als fossile Energieträger wie Strom, Gas und Öl beruhen erneuerbare Energien auf nahezu unerschöpflichen Quellen. Zu den erneuerbaren Energien zählen verschiedene Energiegewinnungsmethoden: Solarenergie, Windenergie, Wasserkraft, Bioenergie und Geothermie. Die unterschiedlichsten Eigenschaften der zuvor genannten Energieträger ergänzen sich nahezu perfekt. Dadurch lassen sie sich in der Zukunft durch eine Kombination der nachhaltigen Energien für eine sichere Energieversorgung nutzen.[mehr]


23.07.2014 NATURSTROM AG

Nachhaltiges Nahwärmenetz nimmt Gestalt an

NATURSTROM-Bereichsleiter Jungkunz (2. v.r.) besichtigt mit einigen Anschlussnehmern den Rohbau der Heizzentrale

Im oberpfälzischen Markt Lupburg realisiert die NATURSTROM AG ein Nahwärmenetz. Rund 70 Haushalte und öffentliche Gebäude beziehen hierüber künftig Wärme zu hundert Prozent aus Erneuerbaren Energien, denn geheizt wird mit Holzpellets und Holzhackschnitzeln aus der Region.[mehr]


18.07.2014 globalmagazin

Monsanto gefährdet Vorzeigeprojekt in Africa“

Baumwoll-Feld Foto: Wikimedia/D. Nance/USDA

Angst um Nahrung und Biodiversität in Malawi: Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt bezieht eindeutig Stellung gegen den US-Agrochemiekonzern Monsanto. Es „befürchtet negative Auswirkungen für die Ernährungssicherheit und biologische Vielfalt des Landes“, wenn – wie von der Regierung Malawis geplant – im Land Gentech-Baumwolle angebaut werden darf. Gemeinsam mit inländischen Organisationen des Kontinents sieht Brot für die Welt „auch die von der deutschen Bundesregierung unterstützte Initiative Cotton made in Africa gefährdet“.


15.07.2014 Baufritz GmbH & Co. KG

Alt und neu perfekt vereint

Ökologisch perfekter Anbau an ein bestehendes Gebäude Rothermel

Altbau aus den 50er-Jahren trifft auf ökologisch wertvollen Neubau[mehr]


14.07.2014 raabengrün - nachhaltig kommunizieren

Vorsicht GeNuss! Zwei neue Drinks von Provamel

Provamel erfindet Genuss-Momente jetzt ganz neu: Schokoriegel und Knabbereien waren gestern - ab sofort gibt es die Frische von Kokos mit Schokolade oder feine Macadamia-Nüsse auch als Trink-Erlebnis! Der Provamel Bio Macadamiadrink und der Bio Reis-Kokosdrink Schokolade bieten Genuss ohne Reue: einfach aufdrehen, eingießen und genießen! Nicht nur pur und eisgekühlt, sondern auch erwärmt sind die zwei neuen, rein pflanzlichen Drinks perfekt für eine kleine Auszeit zwischendurch.[mehr]


14.07.2014 globalmagazin

Freihandel: Vorfahrt für Big Business

Hinter verschlossener Tür... Foto: photocase/dije

Lobbyismuss und Freihandel: Keine Branche habe die Verhandlungen zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP) so massiv beeinflusst wie der Agrarsektor. Das gehe, schreibt jetzt das Portal Energiezukunft „aus aktuellen Zahlen der Organisation Corporate Europe Observatory hervor“.


14.07.2014 M.Richter

Fassadenverkleidung – aber bitte ökologisch

Bildquelle:© C. Nöhren / pixelio.de

Bei der Planung der Hausfassade spielen verschiedene Kriterien eine Rolle. Für die einen geht es um den Preis, für andere um die Optik. Immer wichtiger werden aber nun auch ökologische Ansprüche an die Hausfassade.[mehr]


10.07.2014 globalmagazin

Mangelhafte Entsorgung von Energiesparlampen

Foto: wikimedia CC BY-SA 3.0/Waugsberg

Energiesparlampen tragen zum Umweltschutz bei – aber nur wenn sie richtig entsorgt werden. Denn alte Energiesparlampen enthalten kleine Mengen Quecksilber, die sowohl für die Umwelt als auch für den Verbraucher gefährlich sein können. Eine sachgerechte Entsorgung ist daher sehr wichtig.


10.07.2014 Präg GmbH & Co. KG

Tradition bleibt Tradition

Geschäftsübergabe Klein & Küchle Mineralöl GmbH - von links nach rechts: Marc Deisenhofer, Präg GmbH & Co. KG, Waltraud Knirsch, Bernd Knirsch, beide Klein & Küchle Mineralöl GmbH

Die Klein & Küchle Mineralöl GmbH hat ihr Mineralölgeschäft an den Energiehändler Präg übergeben / Persönliche Betreuung bleibt erhalten / Stamm- und Neukunden profitieren von größerem Produktangebot[mehr]


09.07.2014 Armin Walder

Recyclingpapier in der Wirtschaft

Umweltzeichen

In der heutigen Zeit ist Recycling ein sehr wichtiges Thema, da Naturschutz jeden betrifft und so jeder seinen Beitrag leisten kann. Auch in die Wirtschaft wird der Natur- und Klimaschutz immer bedeutender. Gerade in den großen Branchen ist ökologisch nachhaltiges Handeln mehr als gefragt. So ist es für die Firmen an der Zeit, gerade bei Faktoren wie "Papier" an Umweltschutz zu denken, da dieses bei jedem Geschäftsvorgang relevant ist.[mehr]


08.07.2014 globalmagazin

CR-Index: Unternehmen mit Verantwortung

Grafik: Bertelsmann Stiftung

Theorie gut – Praxis: nur so la la. „Deutsche Unternehmen haben noch erheblichen Nachholbedarf dabei, gesellschaftliche Verantwortung strategisch und praktisch umzusetzen“ fasst die Güterloher Bertelsmann Stiftung das Fazit ihres erstmals aufgelegten CRI Corporate Responsibility Index zusammen. In 73 Prozent der Unternehmen befürworten zwar Vorstand und Geschäftsführung Nachhaltigkeit und CSR-Aktivitäten. Aber: Nur 39 Prozent der Firmen integrierten Corporate-Responsibility-Maßnahmen in ihre Geschäftsprozesse und Wertschöpfungsketten.


02.07.2014 PRSchulz

Oerlikon Leybold erhält ATEX Zertifikat

Oerlikon Leybold Vacuum erhält ATEX Zertifikat für Stahlentgasungsanlagen

In den letzten Jahrzehnten ist der Bedarf an höherwertigen, raffinierten Stählen stetig gestiegen. Parallel dazu stehen Stahlwerke unter steigendem Druck, ihre Prozesse energieeffizienter auszulegen sowie CO2 Emissionen drastisch zu senken.[mehr]


News 1 bis 15 von 17
<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>