29.07.2016 Cotonea - Gebr. Elmer & Zweifel GmbH & Co. KG

Baumwolle fair und biologisch: Cotonea weltspitze

Schulung der Farmer im Bio-Baumwollprojekt Uganda

Baumwolle fairtrade und biologisch (OFT): Cotonea weltweit zweitgrößter Verbraucher. Auf der neu eingeführten Organic Fair Trade (OFT)-Rangliste der US-amerikanischen NGO Textile Exchange belegt Cotonea weltweit den zweiten Platz unter den OFT-Baumwoll-Verbrauchern. Konsequent bezieht Cotonea seit zehn Jahren biologisch-faire Baumwolle aus eigenen Anbau-Projekten und wurde nun für das langjährige Engagement in Uganda und Kirgistan mit dem zwei-ten Platz auf der neuen Organic Fair Trade-Rangliste[mehr]


28.07.2016 globalmagazin

Modern trifft Klassisch: Glas im Altbau

Foto: Bigstock Stockfoto-ID: 97832246

Trotz Denkmalschutz Glas für Altbauten ist möglich. Holz ist zwar nach wie vor eines der beliebtesten Materialien für Fensterrahmen und auch neue Beschläge sind in alter Form und Materialtechnik, etwa Messing oder Bronze, erhältlich. Es müssen also keineswegs immer neue Werkstoffe wie Aluminium oder Kunststoff sein.


27.07.2016 Lukas Nekher

Seit 30 Jahren Duft, Licht und Lebensfreude

Ute Leube und Kurt Ludwig Nübling Foto: Primavera

Wohlfühlen:Seit 1986 begeistern die Allgäuer ihre Kunden mit Kompetenz in Aromatherapie und zertifizierter Bio- sowie Naturkosmetik. Seit seiner Gründung 1986 setzt Primavera kompromisslos auf nachhaltiges Handeln und ökologische, soziale und wirtschaftliche Verantwortung. Herzstück des Unternehmens ist die enge und faire Zusammenarbeit mit langjährigen Bio-Anbaupartnern – weltweit.


26.07.2016 Miriam Kehl

Verantwortung übernehmen – alle sind verpflichtet

Foto: Green Alley

Längst sehen wir und haben wir verstanden, dass unser bisheriges Konzept „Herstellen, Nutzen, Wegwerfen“ unseren Planeten an seine äußerten Grenzen führt. Dennoch verschwenden wir Ressourcen nach wie vor als gäbe es kein morgen.


25.07.2016

Wie nachhaltig ist der Öko-Landbau?

Um folgenden Generationen eine gesunde Erde zu ermöglichen, müssen wir lernen nachhaltig zu produzieren und sorgsam mit gegebenen Ressourcen umzugehen. Allerdings ist bisher nicht genau festgelegt, was mit Nachhaltigkeit genau gemeint ist. Dies macht es schwierig, für einen nachhaltigen Ökologischen Landbau einen optimalen Standort zu bestimmen.[mehr]


18.07.2016 globalmagazin

Tiefkühlpizza ohne Reue?

Cover: Blessing Verlag

Was haben die Tütensuppe zum Mittagessen, das Duschgel zur Körperpflege und der Biosprit im Autotank gemeinsam? Dass das in vielen dieser Produkte enthaltene Palmöl andernorts zur ökologischen und sozialen Katastrophe wird, erläutert Kathrin Hartmann in ihrem 2015 erschienenen Buch "Aus kontrolliertem Raubbau".


15.07.2016 globalmagazin

2.500 deutsche Unternehmer gegen TTIP

Foto: Pixabay CC/PubkicDomain

2.500 Mal „Nein“ zu TTIP – von deutschen Unternehmen: Während in Brüssel die Beamten aus Europa in ihrer 14. Runde über das Freihandelsabkommen mit den USA beraten, übergeben in Berlin Vertreter der Wirtschaftsinitiative „Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gegen TTIP“ Unterschriften gegen das Abkommen.


15.07.2016 ECO Platform

Europäische EPD auf dem Vormarsch

Bislang war es für Unternehmen zeitaufwändig und teuer, Informationen über die Umweltwirkungen ihrer Produkte bereitzustellen. Nun schafft die ECO Platform Abhilfe in Form von ECO EPDs – eine konkrete europäische Lösung für alle Bauprodukte.[mehr]


15.07.2016 globalmagazin

TECNARO: 18 Jahre Biokunststoff ARBOFORM

Foto: Tecnaro

Happy Birthday! Mit ihrer Erfindung Flüssigholz ARBOFORM®, viel Mut und wenig Geld gründeten Jürgen Pfitzer und Helmut Nägele vor 18 Jahren ihre TECNARO GmbH aus dem Fraunhofer Institut für Chemische Technologie in Pfinztal aus.


14.07.2016 globalmagazin

Deutschland muss noch Hausaufgaben machen

Foto: Flickr CC/Mr. Kris

Ein neuer Index für die UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDG-Index) zeigt erstmals, wo die Weltgemeinschaft steht: Alle Länder sind noch deutlich von der Erfüllung der insgesamt 17 vor einem Jahr auf einem UN-Sondergipfel in New York festgelegten Ziele entfernt.


13.07.2016 globalmagazin

Schadstoffe in der Raumluft von Outdoor-Läden

Screenshot: greenpeace.de

Schon seit Jahren warnt Greenpeace vor gefährlichen Chemikalien in Outdoor-Kleidung. In ihren Produkttests fanden sich immer wieder umwelt- und gesundheitsschädliche polyfluorierte Chemikalien (PFC) in der Kleidung. Das ist schädlich für den Verbraucher. Aber wie wirkt sich das auf die Raumluft der Geschäfte aus?


04.07.2016 Kathrin Haberlach

Nachhaltigkeit für Modehersteller immer wichtiger

Foto: Wikimedia CC/GNU 1.2/Lion Hirth

Bedeutung nimmt zu: Vor dem Hintergrund eines verstärkten Klimawandels, der stetig steigenden Probleme der ökologischen Krise und der Ausweitung des ökologischen Fußabdrucks wird Nachhaltigkeit kontinuierlich wichtiger. Während der Mensch als Verbraucher ein gewisses Bewusstsein für Aspekte wie Ressourcen-und Umweltschonung entwickelt, stehen Organisationen und vor allem auch Textilunternehmen vor der großen Herausforderung, den Erwartungen und Bedürfnissen ihrer Kunden gerecht zu werden.


01.07.2016 Institut Bauen und Umwelt

Wo im Gebäude steckt eigentlich die Nachhaltigkeit

Experten aus verschiedenen Bereichen erläuterten am Beispiel des Scandic Hotels am Potsdamer Platz, was ein nachhaltiges Bauwerk ausmacht (v.l.n.r.): Johannes Kreißig (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.), Dr.-Ing. Burkhart Lehmann (Institut Bauen und Umwelt e.V.), Dipl.-Ing. Hans Dieter Reichel (Architekten Reichel + Stauth), Dipl.-Ing. Mark Kumar Bose (Masterplan Informationsmanagement GmbH), Marcel Gröpler (Lindner Group KG), Heiko Kain (Scandic Berlin Potsdamer Platz).

Wie ein Gebäude nicht nur nachhaltig geplant und gebaut, sondern auch betrieben wird, konnten rund 50 Vertreter von Bauprodukt- und Baukomponentenherstellern exklusiv am Beispiel des DGNB-zertifizierten Berliner Scandic Hotel Potsdamer Platz von den beteiligten Experten des Projekts auf Einladung des Institut Bauen und Umwelt (IBU) anschaulich erfahren.[mehr]