31.08.2016 globalmagazin

Gastbeitrag: Gabriels Nein zu TTIP ist billig

Screenshot: Presenza

Sigmar Gabriel will die Stimmen der SPD-Basis retten, nicht den deutschen Verbraucher. Sein Nein zu TTIP ist fadenscheinig – und arrogant. Denn nicht Gabriel verhandelt über TTIP, sondern die EU-Kommission. De facto ist noch gar nichts gescheitert.


30.08.2016 Karsten Lützow

Hamsterkäufe: Zu günstige Lebensmittel?

Infografik Supermarktcheck / Quelle: Netzsieger

Ressourcenschonend ist die Empfehlung der Bundesregierung, einen Katastrophenvorrat anzulegen, sicherlich nicht. Dass Nahrungsmittel in Deutschland mitunter zu günstig sind - und das auch zulasten der Umwelt gehen kann - ist ein offenes Geheimnis. Ein Supermarkt-Check zum Thema Hamsterkauf und seine Preise liefert nun Zahlen.[mehr]


25.08.2016 globalmagazin

Fairer Handel legt erneut gute Bilanz vor

Screenshot: GEPA

Fairer Handel boomt weiter: Mit 1,14 Milliarden Euro erzielte er in Deutschland auch 2015 erneut einen Rekordumsatz. Zudem erschließt sich das Marktsegment neue Käuferschichten, betont das Forum Fairer Handel bei seiner Jahrespressekonferenz.


25.08.2016 globalmagazin

Neues Gesetz dämmt Elektromüll nicht ein

Foto: DUH/Markgraf

Wieder einmal gilt: „Bloß schön gedacht...“ Nach Recherchen der Deutschen Umwelthilfe (DUH „ignorieren“ nicht nur „IKEA und Amazon“ die neue gesetzliche Rücknahmeregelung für alte Elektrogeräte. Die DUH zieht nach Stichproben in 45 Unternehmen eine miese Bilanz des neuen Elektrogesetzes: Die „Mehrheit des Handels informiert Verbraucher schlecht oder verweigert die Annahme von Elektroschrott“.


24.08.2016 globalmagazin

Fair Friends: Reden über nachhaltiges Engagement

Welche Vielfalt bietet der Markt für öko-soziale Produkte? Wie können alternative Lebens- und Arbeitsmodelle aussehen? Was bringen Politik und NGO gemeinsam auf den Weg, um den sozialen Wandel nachhaltig in Gesellschaft und Unternehmertum zu verankern? Diese Fragen will die kommende FAIR FRIENDS (01.bis 03.September) in der Dortmunder Westfalenhalle beantworten helfen. global° ist Medienpaertner der Messe.


24.08.2016 Barbara Rigutto

Wegwerfen steht uns nicht

Foto: Wiederbelebt

Upcacling - auf deutsch einfach WIEDERBELEBT. So heißt das Start-Up der beiden jungen Modedesigner Sarah und Oguzhan aus Stuttgart. Sie produzieren junge, stilvolle Mode aus hochwertigen Restbeständen, die die herkömmliche Textilindustrie nicht mehr gewinnbringend verwenden kann.


23.08.2016 Centre for Sustainability Management (CSM) / Leuphana Universität Lüneburg

MBA-Studium bringt Nachhaltigkeit in Unternehmen

Nach zwei Jahren Studium: Absolventen im Nachhaltigkeitsmanagement feiern ihren MBA-Abschluss

Die Welt verbessern und Geld verdienen: Der MBA-Studiengang Sustainability Management verbindet Nachhaltigkeit und wirtschaftliches Handeln. Jetzt startet die Bewerbungsphase.[mehr]


18.08.2016 Norbert Suchanek

Brasiliens bittere Orangen

Foto: Henning Leweke/flickr (CC BY-SA 2.0)

Brasiliens Saftfabrikanten zahlen Zulieferern Dumpingpreise für ihre Früchte. Auf den Plantagen sind auch deshalb Sklaverei ähnliche Arbeitsverhältnisse keine Seltenheit. Der Saft von Orangen ist der meist getrunkene der Welt, seine Produktion ein Milliardengeschäft. Um Marktmacht wird hier mit harten Bandagen gekämpft.


17.08.2016 S. Lutz

Prinzip Upcycling: Aus alt mach neu

© Alexas_Fotos - pixabay.com

Auf Kunsthandwerkermärkten sind oftmals kreative Dinge aus alten Gebrauchsgegenständen zu sehen, bei denen sich so mancher denkt: Warum bin ich nicht auch auf diese Idee gekommen – bei mir ist das auf dem Müll gelandet.[mehr]


16.08.2016 globalmagazin

10 nützliche Ideen für ausgediente Smartphones

Screenshot: Manything

Alt und ausrangiert – oder doch noch für etliche und durchaus nützliche Gelegenheiten brauchbar: Zwar sind viele der Smartphones, die zuhause in Schubladen dümpeln (immerhin – laut Deutscher Umwelthilfe - etwa 100 Millionen allein in Deutschland) nicht mehr up-to date. Die kleinen Computer sind aber noch immer vielfältig einsetzbar.


16.08.2016 globalmagazin

20 Jahre Smartphones: Zu schnell zu viele Modelle

Footo: Wikimedia CC

Zugegeben: Der Siegeszug beeindruckt. Seit exakt 20 Jahren gibt es Smartphones in Deutschland und bis heute sind über 1,5 Milliarden Geräte verkauft. Der Erfolg aber hat eine wenig bewundernswerte Kehrseite der Medaille: Weil die Kleincomputer inzwischen quasi im Wochenrhythmus mit neuen Modellen am Markt konkurrieren, wächst die Abfallhalde mit Elektroschrott ins Gigantische.


15.08.2016 Ralf Lokay

Biodruckfarben und Recyclingpapiere für die Umwelt

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

„Öko“ und „Bio“ sind mittlerweile mehr als nur aktueller Trend: In sämtlichen deutschen Bundesländern kaufen und konsumieren immer mehr Menschen ökologisch, biologisch unbedenklich angebaute oder produzierte Lebensmittel oder Produkte – das ist erfreulich! Unsere Gesellschaft ist reif für Produkte und Dienstleistungen von Betrieben, die sich ihrer Verantwortung gegenüber den zukünftigen Generationen bewusst sind und nachhaltig agieren.


15.08.2016 globalmagazin

Große Netzfirmen schützen bedrohte Arten

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Gemeinsam gegen Wilderer und illegale Tierhändler: Lob für eBay, Etsy, Gumtree, Microsoft, Pinterest, Tencent und Yahoo. Diese großen internationalen Internet-Firmen verständigten sich jetzt auf ein „gemeinsames Vorgehen gegen den illegalen Online-Wildtierhandel“, gibt die Tierschutz-Organisation International Fund for Animal Welfare (IFAW) bekannt.


14.08.2016 globalmagazin

NGO Sumofus verdirbt Pepsi Produkt-Relaunch

Screenshot: Video

Bereits 1992 wollte Pepsi Cola ohne Farbstoff - Crystal Pepsi - am Markt platzieren und hatte dafür unter anderem einen Super Bowl Werbspot mit Cindy Crawford produzieren lassen. Aus dem großen Geschäft wurde aber nichts, die durchsichtige, koffeinfreie Brause blieb auch umsatzmäßig farblos.


10.08.2016 Lukas Nekher

Gewusst wie: Elektrogeräte richtig recyceln

Grafik: MeinTrendyHandy

Kaffeemaschinen, Handys, Rasierapparate oder Fernsehgeräte: Recyceln der Geräte macht Sinn. Das entlastet den Müllberg, der sich sonst immer höher auftürmt. Es spart wertvolle Rohstoffe und bewahrt die Umwelt vor großen Mengen gefährlicher Materialien, die Menschen krank machen, Gewässer oder Böden vergiften können.


News 1 bis 15 von 19
<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>