Klimawandel lässt Wirtschaft schwächeln

Foto: ap/Sergei Brehm

“Höhere Temperaturen wirken bremsend auf die Wirtschaft“, sagt MIT-Wirtschaftsprofessor Ben Olken. Jedes Grad Temperaturanstieg schlage sich in einer um 1,3 Prozent niedrigeren Wirtschaftsleistung armer Länder nieder, berechnete der Experte in einer jetzt veröffentlichten Studie. Der Klimawandel bedrohe nicht nur die Landwirtschaft. „Er beeinflusst auch Investitionen, die politische Stabilität eines Landes und den Output der Industrieproduktion.“

Olkens Berechnungen betreffen dabei ausschließlich Entwicklungs- und Schwellenländer. Nach den Erkentnissen der Wissenschaftler sind die Ökonomien der reichen Nationen offenbar resistenter gegenüber dem Klimawandel.

 

Industrieländer nicht betroffen

 

Die Forscher am Massachusetts Institute of Technology veröffentlichten ihre Ergebnisse im Aufsatz Temperature Shocks and Economic Growth: Evidence from the Last Half Century (Temperaturschocks und Wirtschaftswachstum: Auswirkungen des vergangen halben Jahrhunderts) in der Zeitschrift American Economic Journal: Macroeconomics.

Erste Vorergebnisse hatten die Wissenschaftler bereits 2008 publiziert. Die Studie stützt sich auf Temperaturdaten sowie Daten über die Wirtschaftsleistung zwischen 1950 und 2003.

Die Forscher vermuten nach dem Vergleich der Wetter- und Wirtschaftsdaten, dass höhere Temperaturen die Wirtschaft lähmen, da Arbeiter müder werden, wenn das Thermometer steigt. Der Handel erlahme und selbst die Investitionstätigkeit lasse nach.

Während der Einfluss des Wetters – etwa auf die Ernten – sich über die wechselnden Zustände in Folgejahren wieder ausgleiche, könnten sich die negativen Einflüsse im Wirtschaftsleben aufsummieren, so die Forscher.

 

Lesen Sie auch:

 

Umweltinnovationen schaffen mehr Arbeitsplätze

Deutschland verdient Milliarden mit Umweltschutz

 


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto. DHL

Post geht ab: Elektroscooter verdoppelt Produktion

Gewinner des Dieselskandals: die Post Während die gesamte deutsche Automobilbranche mit den Folgen...


Filmplakat

"Immer noch eine unbequeme Wahrheit"

Ein Jahrzehnt nach dem Oscar®-prämierten Vorgänger „Eine unbequeme Wahrheit“ zeigt Al Gore,...


Foto: Bettina A. Müller / Facebook

Tiny Houses: Einfach leben mit Bettina Müller

Der Film des Bayerischen Rundfunks erzählt die Geschichte von Bettina Müller und ihrer Tiny-Houses....


Neu im global° blog

Cover Verlag

Buchtipp: "Imperiale Lebensweise"

Zur Ausbeutung von Mensch und Natur in Zeiten des globalen Kapitalismus. Haben wir die Zeiten des...


Filmplakat

"Immer noch eine unbequeme Wahrheit"

Ein Jahrzehnt nach dem Oscar®-prämierten Vorgänger „Eine unbequeme Wahrheit“ zeigt Al Gore,...


BGE – eine radikale Steuerreform

Laut dem gerade veröffentlichten Sozialbericht 2017, hat Deutschland trotz niedriger...


Folgen Sie uns: