Magenkrämpfe nach Verzehr von Tiefkühlkost

Foto: Grist-Magazin.org

Pestizide in Tiefkühlkost! Über 1.000 Menschen mussten in Japan von Ärzten behandelt werden, nachdem sie verseuchte Nahrung aus der Tiefkühltruhe in Supermärkten gekocht und verspeist hatten. Fast 6,5 Millionen Packungen zogen die Hersteller danach aus dem Verkehr.

Fertigprodukte der japanischen Firma Maruha Nichiro Holdings aus Gunma schienen der Auslöser für die Welle von Übelkeit zu sein. Die in der Stadt nördlich von Tokio produzierte Tiefkühlware roch nach Medienberichten „fischig“. Der Geruch stammte aber vom Insektengift Malathion. „Wer die Ware aß“, räumte ein Sprecher der Gesundheitsbehörde gegenüber der britischen BBC ein, „ konnte Bauchschmerzen bekommen.“

 

Japan: Rückruf für Pestizid verseuchte Tiefkühlkost

 

Offiziell zählte die Gesundheitsbehörde in Gunma 556 Patienten mit Durchfall und Magenverstimmungen. Ursache war das Insektizid, das Bauern und Gärtnern zur Fliegenbekämpfung einsetzen. Der lokale Rundfunksender NHK in Japan allerdings berichtete laut BBC, es hätten sich 900 Menschen krank gemeldet. Sie aßen zuvor Tiefkühlpizza und -nuggets. Nachdem die Herstellerfirma Tausende Beschwerdeanrufe erhalten habe, so die BBC-Meldung, entschuldigte sich das Management öffentlich in der Zeitung. Danach begann Maruha Nichiro mit einer Rückrufaktion: Die Firma sammelt Packungen in den Supermarktregalen ein. Allerdings konnte sie erst rund eine Million der 6,4 Millionen gefertigten Packungen zurück holen.

 

Lesen Sie auch:

Lebensmittel: Geiz ist geil-Mentalität hält an

Udo Polmer: der Provokateur

Super Idee: Essen im Tausch gegen Abfall


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto: ICAN/Pressenza

Atomwaffenverbot: Aktivisten kritisieren Boykott

Mit einer meterhohen Lichtprojektion am Gebäude des Außenministeriums haben Friedensaktivisten...


Foto: pixabay cc/publicdomain/sereechaise

Klimawandel fördert mehr Kinderarbeit

Noch ein Grund, den Klimawandel zu bekämpfen: Er verschlimmert die Ausbeutung von Kindern in den...


Screenshot: Video

Meeresmüll-Film: It‘s a plastic world

Andreas Tanner schreibt über sein Filmprojekt: In meinen Ferien sah ich einen einsamen Strand, der...


Neu im global° blog

G20: Hamburg wird ein orwellscher Albtraum

Der G20-Gipfel findet am 7.-8. Juli in Hamburg statt. Die Verantwortlichen haben vor, ihre Stadt in...


Foto: naturlieferant.de

Plastikfrei leben - Plastikfreie Zone

Plastikfrei leben ist die Vision und das Ziel von Katrin Schüler und ihrer Plastikfreien ZONE. In...


Foto: DiEM25

Überraschend: Es gibt Alternativen für Europa!

Am 25. und 26. Mai kamen DiEM25-Mitglieder aus ganz Europa in Berlin zusammen um ihre Arbeit und...


Folgen Sie uns: