Magenkrämpfe nach Verzehr von Tiefkühlkost

Foto: Grist-Magazin.org

Pestizide in Tiefkühlkost! Über 1.000 Menschen mussten in Japan von Ärzten behandelt werden, nachdem sie verseuchte Nahrung aus der Tiefkühltruhe in Supermärkten gekocht und verspeist hatten. Fast 6,5 Millionen Packungen zogen die Hersteller danach aus dem Verkehr.

Fertigprodukte der japanischen Firma Maruha Nichiro Holdings aus Gunma schienen der Auslöser für die Welle von Übelkeit zu sein. Die in der Stadt nördlich von Tokio produzierte Tiefkühlware roch nach Medienberichten „fischig“. Der Geruch stammte aber vom Insektengift Malathion. „Wer die Ware aß“, räumte ein Sprecher der Gesundheitsbehörde gegenüber der britischen BBC ein, „ konnte Bauchschmerzen bekommen.“

 

Japan: Rückruf für Pestizid verseuchte Tiefkühlkost

 

Offiziell zählte die Gesundheitsbehörde in Gunma 556 Patienten mit Durchfall und Magenverstimmungen. Ursache war das Insektizid, das Bauern und Gärtnern zur Fliegenbekämpfung einsetzen. Der lokale Rundfunksender NHK in Japan allerdings berichtete laut BBC, es hätten sich 900 Menschen krank gemeldet. Sie aßen zuvor Tiefkühlpizza und -nuggets. Nachdem die Herstellerfirma Tausende Beschwerdeanrufe erhalten habe, so die BBC-Meldung, entschuldigte sich das Management öffentlich in der Zeitung. Danach begann Maruha Nichiro mit einer Rückrufaktion: Die Firma sammelt Packungen in den Supermarktregalen ein. Allerdings konnte sie erst rund eine Million der 6,4 Millionen gefertigten Packungen zurück holen.

 

Lesen Sie auch:

Lebensmittel: Geiz ist geil-Mentalität hält an

Udo Polmer: der Provokateur

Super Idee: Essen im Tausch gegen Abfall


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

© Gensler and Reebok get pumped

Tankstellen: Die Fitnessstudios der Zukunft

In Zukunft sollen nun mehr Autos mit Elektrizität statt Benzin fahren. In den USA sollen bis 2030...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/EKM Mittelsachsen

Mit Plastik-Fasten gegen den Müllberg

Plastik-Fasten: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ruft die Verbraucherinnen...


Sturmflut-Denkmal in Holland Foto: Wikimedia CC/GNU 1.2/RoswithaC

Welt versinkt schneller im Meer als angenommen

Schneller, höher: Die Rede ist - leider - nicht von olympischen Siegen. Wissenschaftler um den...


Neu im global° blog

© Gensler and Reebok get pumped

Tankstellen: Die Fitnessstudios der Zukunft

In Zukunft sollen nun mehr Autos mit Elektrizität statt Benzin fahren. In den USA sollen bis 2030...


Foto: Pressenza

Die gewaltfreie Revolution wird langsam zum Wert

Wir fanden einen Artikel sehr interessant, der im Ressort Wissenschaft, Bildung und Technologie von...


Europäisches Humanistisches Forum in Madrid

Zehn Jahre nach dem Mailänder Forum haben die europäischen Humanisten wieder eine neue Initiative...


Folgen Sie uns: