Statt Plastikschilder: Preise auflasern

Foto: Nature&More

Neuer Schritt in Richtung Plastikverzicht: In schwedischen Läden gibt es jetzt Obst und Gemüse ohne Preisschild- oder Artikelaufkleber. Die Supermarkt-Kette ICA brennt Label und Preisangaben mit einem Laser in die Schale von Avocados oder Kartoffeln – und verzichtet so auf Plastik oder Tinte.

ICA-Manager Peter Hagg schwärmt von den ersten positiven Tests mit der neuen Methode. Weder verletze es die Schale noch die Früchte, noch braucht er in Zukunft weder Plastik, noch Tinte oder andere Zusätze zum Auszeichnen seiner Waren.

Auch der Geschmack der Ware, so der Manager, werde nicht negativ beeinträchtigt.

 

Schon in einem Jahr 200 Kilometer Plastikfolie einsparen

 

Immerhin können die Schweden bereits im ersten Jahr laut einem Bericht in Treehugger gut 200 Kilometer Verpackungsfolie einsparen.

Hagg setzt daher auf das seit Ende 2016 praktizierte Verfahren. Wenn unsere Kunden das neue Verfahren gut annehmen, können wir küftig viel unnütze Materialien einsparen und so die Umwelt erheblich entlasten.“


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

UBA-Urteil: Kein Vorteil für Biokunststoffe

Boykott-Aufruf des BUND für Mikroplastik

Weltkarte der Verteilung des Plastikmülls


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto: Think!

THINK!Schuhe mit dem "Blauen Engel" prämiert

Als erster Schuhhersteller erhielt das österreichische Unternehmen Think! im Herbst den "Blauen...


Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Sarah Loetscher

Agora-Studie zeigt: Fürs Stromsparen bestraft

Stromsparen wird bestraft: Eine aktuelle Kurzstudie im Auftrag von Agora Energiewende zeigt, dass...


Neu im global° blog

Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: hpgruesen / Pixabay CC0

Gast-Kommentar: Die Glyphosatkontroverse

Am 27. November 2017 beschloss ein Berufungskomitee der EU, den Herbizidwirkstoff Glyphosat für...


Foto: UN-Photo/Mark Garten

UN-Generalsekretär: Alarmstufe rot für die Welt

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, hat in seiner Neujahrsansprache die...


Folgen Sie uns: