Umweltschutz lohnt sich

Umweltschutz als Wirtschaftsfaktor: Abfallreinigung und Klimaschutz kosten (oft viel) Geld - aber sie schaffen auch Arbeitsplätze und bringen Renditen. "Insgesamt erzielten die deutschen Unternehmen einen umweltschutzbezogenen Umsatz von 66 Milliarden Euro", bilanziert die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) jetzt den Positiveffekt für die deutsche Wirtschaft.

Die Daten stammen von Statistischen Bundesamt in Wiesbaden. Mit Luftreinhaltung, Gewässerschutz oder Abfallwirtschaft ließen sich, so die Zeitung, gute Profite erwirtschaften. Und auch uns Menschen kommt das zugute: In rund 260.000 Stellen in der Industrie, Bauwirtschaft und in der Dienstleistungsbranche werkelten im Jahr 2015 Arbeitnehmer für eine saubere Umwelt und ein besseres Klima im Land.

 

Umweltbranchen in Deutschland erwirtschaten 66 Milliarden Euro im Jahr

 

Rund 174.000 Menschen waren im Industriebereich für den Umweltschutz tätig. Hinzu kamen 45.500 Beschäftigte am Bau, rund 37.000 Dienstleister und 2.000, die sonstige Tätigkeiten ausübten, zitiert die FAZ die Zahlen des Bundesamts. Das lohnt sich: Unter dem Strich erwirtschaften die Arbeitnehmer im Umweltschutz einen Umsatz von 66 Milliarden Euro.

Im einzelnen listet die zeitung auf: "Die höchsten Umsätze erzielten die Betriebe mit Waren, Bau- und Dienstleistungen, die dem Klimaschutz dienen (37,9 Milliarden Euro). Innerhalb des Klimaschutzes machten Maßnahmen, die den Energieverbrauch senken und die Energieeffizienz verbessern, den größten Anteil aus (19,8 Milliarden Euro), gefolgt von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien (16,5 Milliarden Euro)."

Dabei ist Umweltarbeit - im Gegensatz zur sonstigen exportorientierten deutschen Wirtschaft - eher ein heimischer Marktplatz. Mit 41,4 Milliarden Euro erzielten die Unternehmen fast zwei Drittel der umweltschutzbezogenen Umsätze im Inland.


red

 

 

Lesen Sie auch:

 

Mehr Jobs im Umweltschutz

Klimawandel lässt Wirtschaft chwächeln

Umfrage: Deutsche wollen Umweltschutz statt Geldvermehrung


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Sarah Loetscher

Agora-Studie zeigt: Fürs Stromsparen bestraft

Stromsparen wird bestraft: Eine aktuelle Kurzstudie im Auftrag von Agora Energiewende zeigt, dass...


Screenshot: Bayou with Love

So schön kann E-Schrott schmücken

Schmuck aus Schrott: Die US-Schauspielerin und Drehbuchautorin Nicole „Nikki“ Houston Reed zeigt...


Neu im global° blog

Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: hpgruesen / Pixabay CC0

Gast-Kommentar: Die Glyphosatkontroverse

Am 27. November 2017 beschloss ein Berufungskomitee der EU, den Herbizidwirkstoff Glyphosat für...


Foto: UN-Photo/Mark Garten

UN-Generalsekretär: Alarmstufe rot für die Welt

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, hat in seiner Neujahrsansprache die...


Folgen Sie uns: