Welt braucht Wald und Regensburg Wohnraum

Foto: proHolz Bayern

proHolz Bayern präsentiert in der WOODBOX in Regensburg wie Holz die Not auf dem Wohnungsmarkt lindern kann.

Der Bedarf an neuem Wohnraum steigt immens an. Vor allem in den Universitätsstädten wie Regensburg sind alternative Projekte von Nöten, um Wohnungen zu schaffen. Laut den Angaben der Universität Regensburg und der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH) waren zum Wintersemester 2016/2017 insgesamt über 31.000 Studenten eingeschrieben. Das führt zu einer angespannten Situation auf dem Wohnungsmarkt.

 

Schnell, sicher und hochwertig Bauen – natürlich mit Holz

 

Guter Rat ist hier oft teuer, denn in Ballungszentren wie Regensburg sind bereits viele Flächen versiegelt und Neubauten nicht ohne weiteres möglich. Hinzu kommt, dass die Stadt als Bauherr bei der Schaffung von neuen Wohnräumen auch stets ihrer Verantwortung gerecht werden muss, umweltbewusst, wirtschaftlich, ästhetisch und sozial hochwertig zu bauen. Hier sind schnelle Lösungen gefragt. Eine Lösung könnte der Baustoff Holz liefern, wie proHolz Bayern mit der "WOODBOX" auf dem Neupfarrplatz in Regensburg zeigt.

 

"WOODBOX" – internationale Holzarchitektur in Regensburg

 

Die "WOODBOX" präsentiert anhand von rund 50 realisierten richtungsweisenden Architekturprojekten, wie Bauen mit Holz in neuen Dimensionen stattfindet. Von weit gespannten Tragwerken bis zum Hochhausbau, Bestandserweiterungen, Wohnbauverdichtungen und Sanierungen. Die technischen Errungenschaften der letzten Jahre erlauben völlig neue Bauweisen und prädestinieren das nachwachsende Material für anspruchsvolle Bauaufgaben gerade im urbanen Bereich. Die Möglichkeit der Vorfertigung ist im verdichteten Raum ein entscheidender Vorteil von Holz gegenüber anderen Bauweisen: Denn sie gewährleistet die schnelle Fertigstellung eines Projekts unabhängig von Jahreszeit und Witterung und verursacht wesentlich weniger Lärm.

 

Lebendige Werkstatt – Holzbau zum Anfassen

 

Ergänzt wird die "WOODBOX" durch die „lebendige Werkstatt“ des Holzforums Regensburger Land e.V. Während der drei Tage des Waldmarktes errichten Zimmerer Azubis der Berufsschule Regensburg ein Kinder Spielhaus aus Holz. Entscheider und potentielle Bauherren erleben so hautnah die verschiedenen Schritte des modernen Holzbaus und können sich von angehenden Holzbauprofis beraten lassen. Dabei wird deutlich: Egal ob Hoch- oder Kinderhaus – Bauen mit Holz ist zeitlos und immer eine gute Idee.

 

Ines Heinrich


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto: Bettina A. Müller / Facebook

Tiny Houses: Einfach leben mit Bettina Müller

Der Film des Bayerischen Rundfunks erzählt die Geschichte von Bettina Müller und ihrer Tiny-Houses....


Screenshot: Re: Trailer / Facebook

ARTE "Re:" G20 - Der Kampf um die Bilder

So wie die Gewalt an dem Wochenende in Hamburg außer Kontrolle geriet, so eskalierte der Krieg um...


Foto: Lucas Wirl (CC BY 4.0)

Atomwaffen endlich verboten

122 Staaten haben am Freitagmorgen (7. Juli) bei den Vereinten Nationen in New York einen Vertrag...


Neu im global° blog

Cover Verlag

Buchtipp: "Imperiale Lebensweise"

Zur Ausbeutung von Mensch und Natur in Zeiten des globalen Kapitalismus. Haben wir die Zeiten des...


Filmplakat

"Immer noch eine unbequeme Wahrheit"

Ein Jahrzehnt nach dem Oscar®-prämierten Vorgänger „Eine unbequeme Wahrheit“ zeigt Al Gore,...


BGE – eine radikale Steuerreform

Laut dem gerade veröffentlichten Sozialbericht 2017, hat Deutschland trotz niedriger...


Folgen Sie uns: