Albtraum Natur

Foto:flickr/dendroraspis

Zwitschernde Vögel beeinträchtigen unseren Schlaf negativer als Straßenlärm. Das behauptet zumindest eine Gruppe von Forschern aus dem englischen Hertfordshire. Um herauszufinden, ob künstlicher Lärm unseren Schlaf stärker beeinflusst als natürliche Geräusche, haben sie 8000 Personen im Schlaf beschallt. Das schockierende Ergebnis: 30 Prozent der unter Straßenlärm Schlafenden waren eigenen Angaben nach erholter, als diejenigen, die in völliger Stille schlafen durften. Dagegen klagten 20 Prozent der Naturschläfer über heftige Albträume, in denen sie von wilden Vögeln attackiert wurden. Zu viel Hitchcock? Oder hat sich der Mensch etwa schon so weit von der Natur entfremdet, dass das tosende Rauschen einer Autobahn seinem Seelenfrieden zuträglicher ist, als das fröhliche Gezwitscher niedlicher Vögelchen?

Michael Schredl vom Zentralinstitut für seelische Gesundheit in Mannheim lässt sich von den Inhalten der Studie jedenfalls nicht überzeugen. Ohne die Erhebung von sozialdemographischen Daten sind die Daten für ihn mehr oder weniger wertlos. Da auch ein allgemeiner Stresstest jeder Versuchsperson fehlt, lassen sich die Ergebnisse seiner Meinung nach nicht eindeutig zuordnen. Waren die Hitchcock-Träume also die bloße Reaktion eines überspannten Geistes? Hätte die abgearbeiteter Testpersonen im Falle einer Autolärm-Beschallung womöglich von tödlichen Unfällen und Totalschaden geträumt?

 

Lesen Sie auch:

 

Träumen hilft schlechte Erlebnisse zu verarbeiten

Spatzen müssen heute lauter Pfeifen als Früher

 


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Foto: Think!

THINK!Schuhe mit dem "Blauen Engel" prämiert

Als erster Schuhhersteller erhielt das österreichische Unternehmen Think! im Herbst den "Blauen...


Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Sarah Loetscher

Agora-Studie zeigt: Fürs Stromsparen bestraft

Stromsparen wird bestraft: Eine aktuelle Kurzstudie im Auftrag von Agora Energiewende zeigt, dass...


Neu im global° blog

Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: hpgruesen / Pixabay CC0

Gast-Kommentar: Die Glyphosatkontroverse

Am 27. November 2017 beschloss ein Berufungskomitee der EU, den Herbizidwirkstoff Glyphosat für...


Foto: UN-Photo/Mark Garten

UN-Generalsekretär: Alarmstufe rot für die Welt

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, hat in seiner Neujahrsansprache die...


Folgen Sie uns: