Bei Mäusen klappt’s: Spritze gegen Speck

Foto: photocase/vortritt

Den Speck einfach wegspritzen: Keith Haffer vom Biotech-Labor Braasch Biotech LLC zeigte jetzt in seinen Mäuseversuchen, dass es funktionieren kann. Er verabreichte den Nagern das Hormon Somatostatin. Schon nach vier Tagen hatten die Mäuse zehn Prozent Gewicht verloren. Seine Studie ergab auch, dass die Tiere auch nach dem Versuch mit der Hormonspritze dauerhaft schlanker blieben.

Somatostatin blockiert im Körper Wachstumshormone. Im Versuch fütterten die Wissenschaftler zwei Mäusegruppen acht Wochen lang mit einer fettreichen Diät. Dann spritzten sie einer Gruppe Somatostatin, der anderen ein Placebo. Eine zweite Hormongabe erhielten die Tiere nach weiteren 22 Tagen.

Keith Haffer kommentiert das Testergebnis: „Unsere Studie zeigt, dass man Fettleibigkeit behandeln kann.“ Noch müsste er, sagt der Forscher, die möglichen Langzeitwirkungen der Behandlung untersuchen. Er geht davon aus, dass die Methode Ärzten eine gute Behandlungsalternative biete.

 

Lesen Sie auch:

 

Abnehmen – nur mit Kaugummi kauen

Süß: Schoko als Diät-Kur


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Foto: Think!

THINK!Schuhe mit dem "Blauen Engel" prämiert

Als erster Schuhhersteller erhielt das österreichische Unternehmen Think! im Herbst den "Blauen...


Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Sarah Loetscher

Agora-Studie zeigt: Fürs Stromsparen bestraft

Stromsparen wird bestraft: Eine aktuelle Kurzstudie im Auftrag von Agora Energiewende zeigt, dass...


Neu im global° blog

Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: hpgruesen / Pixabay CC0

Gast-Kommentar: Die Glyphosatkontroverse

Am 27. November 2017 beschloss ein Berufungskomitee der EU, den Herbizidwirkstoff Glyphosat für...


Foto: UN-Photo/Mark Garten

UN-Generalsekretär: Alarmstufe rot für die Welt

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, hat in seiner Neujahrsansprache die...


Folgen Sie uns: