28.11.2016 globalmagazin

Flüssige Gebäudehülle schützt vor Hitze und Kälte

Foto: Jan-Peter Kasper

Man stelle sich einmal vor: Wenn im Sommer die Sonne scheint ist es im Inneren des Hauses angenehm Kühl und im Winter bleibt es behaglich warm, auch ohne Heizung. Wie klinkt das? Was nach ferner Zukunftsmusik klingt, könnte bereits in wenigen Jahren Realität werden.


18.11.2016 globalmagazin

Forscher belegen: Fastfood macht dumm!

Foto: about pixel/Bejamin Thorn

Gewichtiges Argument gegen Fastfood: Forscher der ETH Zürich stellen jetzt nämlich nicht nur einen Zusammenhang mit der Gewichtszunahme durch die fettigen Snacks fest. Schlimmer noch: Sie behaupten, dass Burger, Chips & Co. Dumm machen!


13.11.2016 globalmagazin

Pflanzenwurzeln können Licht wahrnehmen

Ackerschmalwand cc Wikimedia A. Salguero

Wurzeln, die im Dunkeln wachsen, ist es möglich, Licht zu sehen. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie Jena und der Nationalen Universität Seoul in Korea haben herausgefunden, dass es den Wurzeln der Ackerschmalwand ( Arabidopsis thaliana ) möglich ist, direkt auf Licht zu reagieren. Die Übertragung erfolgt vom überirdischen Spross direkt an die unterirdischen Pflanzenteile.


16.10.2016 globalmagazin

Blindfisch in der Wüste gefunden

Foto: Korsh Ararat

Forscher des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Berlin entdeckten zusammen mit Kollegen des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere eine neue, unterirdisch lebende, blinde Schmerlenart im Irak.


12.10.2016 globalmagazin

Star Trek-Technologie scannt Gentech-Erbgut

Foto: Ariel Shogren/Rice University

Science Fiction - ganz real: Mit einem „eco-detector“ genannten Gerät spürt Scott Egan gentechnisch verändertes Erbgut in Gewässern auf. Der Wissenschaftler von der Rice-University im texanischen Housten durchsucht die Umwelt – ganz wie einst „Pille“ auf der Enterprise seine Patienten mit dem „Tricorder“ diagnostizierte.


03.10.2016 globalmagazin

Plastik im tiefen Meer von Tieren gefressen

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Der Beweis: Tiefsee-Lebewesen fressen Plastikpartikel. Wissenschaftlern der University of Oxford gelang jetzt erstmals der Nachweis, dass Tiefseebewohner wie Hummer, Seegurken oder Korallen Plastikteile verzehren, die in inzwischen selbst in Tiefen bis zu 1.800 Metern in den Ozeanen treiben.


02.09.2016 globalmagazin

Neues Riff am Great Barrier Reef entdeckt

Foto: Ryan McMinds/Wikimedia (CC BY 2.0)

Das Great Barrier Reef, das größte Korallenriff der Erde, vor der Ostküste Australiens ist in letzter Zeit vor allem wegen seiner Korallenbleiche im Fokus der Medien. Jetzt sind Forscher auf ein weiteres Riff nördlich des Great Barrier Reefs gestoßen. Dank hochauflösenden Meeresboden-Daten der Marine, die von mit Laser-Radar (LiDAR) ausgerüsteten Flugzeugen gemacht wurden, konnten die Forscher große Felder ungewöhnlicher ringförmiger Bioherme...


31.08.2016 globalmagazin

Mithilfe benötigt: Der Zug des Admirals

Foto: Christian Fischer/Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Der Admiral (Vanessa atalanta) ist ein Wanderfalter, der alljährlich von Süden her Mittel- und Nordeuropa besiedelt. Im Herbst kommt es zu südwärtsgerichteten Wanderungen von Nachkommen dieser Frühjahrs-Einwanderer. Im Rahmen einer umfangreichen Studie untersuchen das Menz Lab, Institute of Ecology and Evolution der Universität Bern das Wanderverhalten des Admirals in Europa und Nordafrika.


News 16 bis 30 von 465