02.03.2012 globalmagazin

Merkel soll zu Gen-Forschung Stellung beziehen

Kanzler soll Stellung nehmen: Mit einem offenen Brief an Angela Merkel wollen das Gen-ethische Netzwerk (GeN) und Testbiotech Klarkeit schaffen. Sie fordern die Bundeskanzlerin auf, sich für einen Stopp der Herstellung von neuen Varianten des Vogelgrippevirus (H5N1) und eine Beschränkung des Zugangs zu den Genom-Daten einzusetzen. Hintergrund: „Wissenschaftlern ist es gelungen, im Labor eine Variante des Virus herzustellen, die für Säugetiere extrem gefährlich ist“, schreibt Testbiotech in einer Presseerklärung. Die Wissenschaftler hätten daher Ende Januar ein Moratorium für ihre Arbeit beschlossen. Testbiotech und das GeN fordern die Kanzlerin auf, sich zu dem Thema zu äußern. Gleichzeitig soll eine breitere Diskussion in der Öffentlichkeit angeregt werden. Den Brief stellten sie für weitere mögliche Unterzeichner bis Ende Juni online. [mehr]


01.03.2012 globalmagazin

Östrogen in Fischen schwächt das Immunsystem

Weibliche Geschlechtshormone schwächen auch das Immunsystem von Fischen. Das fand Marte Braathen von der Norvegian School of Veterinary Science bei Versuchen mit Welse und Zellen aus der Leber von Lachsen heraus, als sie die toxische Belastung in afrikanischen Seen und Flüssen untersuchte. Die Stoffe wirken sich nicht nur auf den Hormon-Haushalt der Tiere aus. Zudem sind Östrogene nicht die einzigen Schadstoffe für die Fische: Metabolite von Polychlorierten Biphenyle (PCB) entfalten eine ähnliche Wirkung wie weiblichen Hormone.[mehr]


25.02.2012 globalmagazin

Nano-Stoff wandelt Körperwärme in Energie

Einfach durch Berühren eines kleinen Stückchen "Power Felt" (Energie Filz) wird Körperwärme in Energie umgewandelt. Dies haben Forscher der amerikanischen Wake Forest University im US-Bundesstaat North Carolina auf Basis von Nanotechnologie entwickelt. Der Stoff ist günstig in der Herstellung und könnte künftig vielfältige Anforderungen erfüllen.[mehr]


25.02.2012 globalmagazin

Mais-Hybrid steigert Biosprit-Produktion

Eine Mais-Kreuzung soll die Biodiesel-Produktion befeuern: An der University of Illinoi experimentiert der Pflanzenphysiologe Frederick Below mit Versuchsgewächsen. Der Hybrid aus einer tropischen Maissorte und einer Pflanze aus gemäßigten Zonen überzeugen den Wissenschaftler: „Unser Mais-Hybrid“, sagt Below, „produziert 15 bis 20 Prozent mehr Zucker, ohne dass wir für ihr Wachstum mehr Dünger bräuchten.“ Eine positive Bilanz für die Agrarsprit-Hersteller im amerikanischen Mittelwesten, wo Below seinen Hybridmais anbauen möchte.[mehr]


17.02.2012 globalmagazin

Insektizid ist doch auch den Menschen giftig

Insektengift in genetisch veränderten Pflanzen kann doch auch menschliche Zellen schädigen! Das entdeckten aktuelle Untersuchungen von französischen Wissenschaftlern der Universität Caen. Ex-Greenpeace-Experte Christoph Then von Testbiotech sagt über die neuen Erkenntnisse: „In ihren Experimenten löste ein Bt-Toxin, das unter anderem in gentechnisch verändertem Mais MON810 produziert wird, deutliche Schäden aus.“ Die Effekte traten nur bei relativ hohen Konzentrationen auf, trotzdem, so Then, seien sie bedenklich. Then weiter: „Dies widerlegt Behauptungen von Monsanto und anderen Firmen, die gentechnisch veränderten Mais herstellen, wonach das Bt-Gift ausschließlich bei bestimmten Insekten, nicht aber bei Säugetieren und Menschen wirksam sei. Die Untersuchung der Wirkungen von Bt-Giften auf menschliche Zellen werden bislang weder in der EU noch sonst irgendwo auf der Welt für die Risikoprüfung verlangt.“[mehr]


16.02.2012 globalmagazin

Scharfe Bilder aus dem Gehirn einer lebenden Maus

Bilder aus dem Gehirn einer lebenden Maus machten Forscher des Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie jetzt erstmals sichtbar. Die Wissenschaftler nutzten dafür die von Gruppenleiter Stefan Heil entwickelte STED-Mikroskopie. In einer bisher unerreichten Auflösung von unter 70 Nanometern haben sie die winzigen Strukturen sichtbar gemacht, über die Nervenzellen miteinander kommunizieren, beschreibt das MPI den Wert des Verfahrens und hofft, das „diese Anwendung der STED-Mikroskopie Neurobiologen und Medizinern neue Wege eröffnet, grundlegende Vorgänge im Gehirn zu entschlüsseln.“[mehr]


01.02.2012 globalmagazin

Milch macht schlau

Die Milch macht’s: Ein Glas des weißen Getränks versorgt uns nicht nur mit einer Vielzahl lebenswichtiger Inhaltsstoffe, die wir pro Tag brauchen, um gesund zu leben – Milch powert auch die Leistung unseres Denkorgans. Das zumindest behaupten jetzt Wissenschaftler der University of Maine in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift International Dairy Journal. Demnach steigert schon ein einziges Glas Milch pro Tag das Erinnerungsvermögen erwachsener Probanden signifikant und machte sie in Vergleichstests mit Nicht-Trinkern deutlich besser. Die Wissenschaftler hatten ihre Thesen an 900 Männern und Frauen im Alter zwischen 23 und 98 Jahren überprüft.[mehr]


25.01.2012 globalmagazin

Sonne spukt elektrisch geladene Wolken aus

Auf der Sonne tobt ein Sturm. Die stärkste Eruption seit 2003 katapultiert elektrisch geladene Partikel von unserem Tagesstern ins All. Die Teilchen rasen mit 2.200 Kilometern pro Sekunde – und treffen auch die Erde. Obwohl Wissenschaftler der NASA keine schlimmeren Schäden befürchten, kann solch eine starke solare Energieschleuder Satelliten im Orbit außer Funktion setzen und damit etwa die Telekommunikation auf der Erde lahm legen. Was die Forscher auf jeden Fall vorher sagen: Auf der Erde werden beim Eintreffen der Plasma-Wolke von der Sonne vermehrt bunte Polarlichter flimmern![mehr]


25.01.2012 globalmagazin

Seide heilt Herz

Hoffnungsschimmer für kranke Herzen: Wissenschaftler des Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung in Bad Nauheim wollen kranke Herzen reparieren. Dazu nutzt die Arbeitsgruppe um Felix Engel die Seidenfäden aus den Kokons des Tusaseidenspinners (Antheraea mylitta). Daraus bauen sie ein Gerüst, auf dem sie neue Herzzellen züchten. So könnten dann - so der Plan - Vernarbungen am Herzen mit Stammzellen geheilt werden und ein Patient wieder gesund leben. [mehr]


10.01.2012 globalmagazin

Künstliche Photosynthese

Künstliche Photosynthese könnte der erste Schritt in eine Nach-CO2-Zeit sein. Wissenschaftlern des japanischen Toyota-Konzerns gelang er jetzt. Sie produzierten im Labor aus Wasser und Kohlendioxid Ameisensäure – ganz ohne weitere Chemikalien als Hilfsmittel – und nur mit einem sonnenlicht als Energiequelle: ganz nach dem Vorbild der Natur.[mehr]


14.12.2011 globalmagazin

Kampf gegen Wüsten-Ausbreitung

Wissenschaftler der Universität Hohenheim greifen ihren chinesischen Kollegen unter die Arme und helfen beim Begrünen der Wüste im Nordosten Chinas[mehr]


04.12.2011 globalmagazin

Satellitenbilder

Der Blick aus dem All zeigt uns die Erde und ihren Wandel in einer bislang kaum gesehenen Optik[mehr]


02.12.2011 globalmagazin

GLORIA: weltweit einzigartiges Experiment für die Klimaforschung

GLORIA: weltweit einzigartiges Experiment für die Klimaforschung und trägt mit einer bisher unerrechbaren Genauigkeit zu wesentlich verbesserten Klimamodellen bei.... [mehr]


28.11.2011 globalmagazin

Patente auf Leben

Zusammen mit der Initiative „Kein Patent auf Leben“ recherchierte und bewertet Testbiotech zehn umstrittene Patente, die seit 2009 vom Europäischen Patentamt erteilt wurden. Es gibt Patente auf menschliches Sperma (EP1263521), auf Gene von Krebspatienten (EP1090117) sowie auf Gene von Spitzensportlern (EP 1546403).[mehr]


28.11.2011 globalmagazin

Traum und Stressabbau

Wissenschaftler der University of California untersuchten mit Scans der Hirnströme, wie unser Denkorgan mit der Erinnerung an unangenehme oder traumatische Ereignisse während des Schlafes umgeht.[mehr]


News 451 bis 465 von 506