11.09.2015 globalmagazin

Multiferroika: Ein revolutionierender Ausgangsstoff

Foto: Körber-Stiftung / David Ausserhofer

Die britische Materialforscherin Nicola Spaldin von der ETH Zürich hat die theoretischen Grundlagen für die neuartige Stoffklasse der Multiferroika gelegt. Dafür bekam sie am 5. September den mit 750.000 Euro dotierten „Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft 2015“ überreischt. Multiferroika sind kristalline chemische Verbindungen, die sowohl auf elektrische als auch auf magnetische Felder reagieren


06.09.2015 globalmagazin

Unterschied: Frauen reagieren anders als Männer

Fto: Flickr CC/Sascha Kohlmann

Es gibt also doch auch noch einen zweiten „(kleinen) Unterschied“: Neurowissenschaftler der Northwestern University in Chicago belegen jetzt, wie unterschiedlich die Gehirne von Männern und Frauen auf der molekularen Ebene etwa auf Medikamente reagieren. Sie leiten Informationen unterschiedlich weiter.


31.08.2015 globalmagazin

Ein Chip als Bienenrucksack voll Sensoren

Foto: CSIRO

Mehr als 75% aller Nahrungs-Pflanzen benötigen Fremdbestäubung und die Sorge über die Rolle von Pestiziden im Bezug auf den drastischen Rückgang der Honigbienen, ist gewachsen. Nach einer Studie der University of Reading von 2014 hat Europa einen dramatischen Mangel an Honig-Bienen. In mehr als der Hälfte der 41 untersuchten europäischen Länder gebe es nicht ausreichend genug Bienen, um die Pflanzungen "korrekt zu bestäuben“.


26.08.2015 globalmagazin

Forscher programmieren Tumorzellen um

Foto: Calicut Medical College / Wiki (CC BY-SA 4.0)

Das unkontrollierte Wachstum von Krebszellen versuchen Forscher seit Jahren zu verstehen und in den Griff zu bekommen. Jetzt haben Wissenschaftler der Mayo Clinic in Florida und der Universität Genf offensichtlich die fehlende „Wachstumsbremse“ entdeckt. Laut ihrem jetzt in der Fachzeitschrift „Nature Cell Biology“ veröffentlichten Studienbericht, ist es gelungen, menschliche Tumorzellen umzuprogrammieren und das Wuchern zu stoppen.


21.08.2015 globalmagazin

Erstmals exakte Daten zur Ausbreitung von Pflanzen

Collage: Daniel Nickrent/Uni Konstanz

Schluss mit dem Spekulieren: Erstmals sammelten Wissenschaftler exakte Daten über die Einwanderung von Pflanzenarten auf fremden Kontinenten und ihre Ausbreitung außerhalb ihrer heimischen Territorien. Vier Jahre forschten die Biologen in regionale Listen eingebürgerter Pflanzen aus allen Teilen der Welt und führten sie zu einer globalen Datenbank (GloNAF; Global Naturalized Alien Flora) zusammen.


07.08.2015 globalmagazin

Schüler wollen Pflanzen auf der ISS züchten

Foto: V3PO-Team

Ist es möglich, auf einer Raumstation pflanzliche Nahrungsmittel in einer größeren Menge mit gleicher Qualität zu produzieren und damit die Versorgung der Astronauten mit frischem Gemüse auf langen Missionen gewährleisten zu können? Diese Frage treibt eine Gruppe von Schülern der Edith-Stein-Schule in Ravensburg um. Sie möchten herausfinden, ob die vegetative Vermehrungsfähigkeit von Pflanzen unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit auf der Internationalen Raumstation ISS möglich ist.


02.08.2015 globalmagazin

Eine Rettung für bedrohte Bienenvölker?

Foto: Louise Docker/Wikimedia (CC BY 2.0)

Bienen und andere Insekten haben keine Antikörper die sie an ihren Nachwuchs weitergeben könnten. Trotzdem sind die jungen Bienen auf bestimmte Krankheitserreger vorbereitet. Ein Rätsel, das jetzt Wissenschaftler um Heli Salmela von der Universität Helsinki gelöst und im Fachblatt "PLOS" veröffentlicht haben.


20.07.2015 globalmagazin

Seetang schmeckt wie gebratener Speck

Foto: Stzephen Ward/OSU

Darauf warteten Veggies und Umweltschützer gemeinsam und lang: Forscher der Oregon State University patentierten jetzt einen roten Seetang. Das proteinreiche Meeresgewächs schmecke, so sagen sie nach Testmahlzeiten, „frittiert ganz ähnlich wie gebratener Frühstücks-Bacon“.


07.07.2015 globalmagazin

Bunte Packung macht gesundes Essen attraktiver

Scfeenshot: global°

Was Werbestrategen längst wissen, entdecken jetzt Psychologen, damit Kinder gesund essen. „Wenn die Verpackung verlockend gestaltet ist, greifen Grundschulkinder auch zu gesunden Lebensmitteln“, konstatiert ihre Studie ds Forschungsinstituts für Kinderernährung Dortmund und der Universität Bonn.


02.07.2015 Cotonea

Cotonea bei Langer Nacht der Wissenschaften Berlin

Viel Spaß mit ihrer textilen 3D-Installation bei der langen Nacht der Wissenschaften: die Studentinnen der HTW (Foto: Camilla Rackelmann)

Kann man fühlen, ob Baumwollgewebe behandelt ist oder nicht? Verhalten sich Funktionsmaterialien beim Waschen anders als Naturfasern? Sehen ökologische Materialien heute noch „ökig“ aus? Der Studiengang Bekleidungstechnik/ Konfektion an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) präsentierte in seiner „Textilpagode“ in der Langen Nacht der Wissen-schaften am 11. Juni „Textile Materialien in 3D“, also real und zum Anfassen. Für viele der fast 4.000 Pagoden-Besucher ein echtes „Aha-Erlebnis“.[mehr]


26.06.2015 globalmagazin

Lego sucht bis 2030 Ersatz für die Plastik-Klötzchen

Foto: Lego

Eine Revolution: Lego verabschiedet sich von seinen Plastikklötzchen! Der dänische Spielzeughersteller investiert eine Milliarde Kronen (rund 135 Mio. Euro) um ein nachhaltiges Material zu finden, das die bunten Bausteine umwelt- und klimafreundlicher macht.


19.06.2015 globalmagazin

Nach dem Klima- nun der Wasser-Kollaps

Grafik: Water Ressource Research

Klima erhitzt – Grundwasser leergepumpt: Die Menschen überziehen ihr Konto weiter!Neue Forschungsdaten von US-Wissenschaftlern und Satellitenaufnahmen der Erde belegen den Raubbau am Planeten und dokumentieren die frevelhafte Gier, die keine Rücksicht nimmt auf die Lebensgrundlage zukünftig auf dem Globus lebender Organismen.


12.06.2015 Krampitz Communications

Zeversolar stellt neuen Wechselrichter vor

Neuer Wechselrichter: Zeverlution Pro 33K

Auf der Messe "Intersolar Europe" in München präsentiert Zeversolar erstmals seinen neuen Wechselrichter Zeverlution Pro 33K. Der Wechselrichter hat eine Nennausgangsspannung von 33 Kilowatt, erreicht eine maximale Effizienz von bis zu 98,5 Prozent und wiegt nur 58 Kilogramm. Das neue Produkt wird ab dem 15. Juni in China und ab Juli in Europa und Taiwan erhältlich sein. Im Oktober erfolgt die Einführung in Australien und Indien.[mehr]


02.06.2015 globalmagazin

Quelle des Werdens und Wachsens

Cover: S. Hirzel Verlag

Keine leichte Kost: Jan Cornelius Schmidts Buch über das Andere der Natur ist bestimmt keine leichte Feierabend-Lektüre. Eher schon muss, wer dem Philosophen folgt, mit wachem Geist zur Lektüre greifen. Was Natur sei, stehe „nicht fest“.


News 76 bis 90 von 465