02.09.2016 globalmagazin

Neues Riff am Great Barrier Reef entdeckt

Foto: Ryan McMinds/Wikimedia (CC BY 2.0)

Das Great Barrier Reef, das größte Korallenriff der Erde, vor der Ostküste Australiens ist in letzter Zeit vor allem wegen seiner Korallenbleiche im Fokus der Medien. Jetzt sind Forscher auf ein weiteres Riff nördlich des Great Barrier Reefs gestoßen. Dank hochauflösenden Meeresboden-Daten der Marine, die von mit Laser-Radar (LiDAR) ausgerüsteten Flugzeugen gemacht wurden, konnten die Forscher große Felder ungewöhnlicher ringförmiger Bioherme...


31.08.2016 globalmagazin

Mithilfe benötigt: Der Zug des Admirals

Foto: Christian Fischer/Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Der Admiral (Vanessa atalanta) ist ein Wanderfalter, der alljährlich von Süden her Mittel- und Nordeuropa besiedelt. Im Herbst kommt es zu südwärtsgerichteten Wanderungen von Nachkommen dieser Frühjahrs-Einwanderer. Im Rahmen einer umfangreichen Studie untersuchen das Menz Lab, Institute of Ecology and Evolution der Universität Bern das Wanderverhalten des Admirals in Europa und Nordafrika.


17.08.2016 globalmagazin

Kritiker befürchten Gen-Wald durch die Hintertür

Foto: Pixabay CC/PublivcDomain

Gentechnisch manipulierte Wälder: In Schweden wurden jetzt erste Freisetzungen mit derartigen Pappeln beantragt. Ziel ist es, Bäume mit deutlich verändertem Wuchs und Aussehen zu schaffen. Daran forschen Gentechniker in China, den USA und Schweden mit dem sogenannten CRISPR-Verfahren an Waldbäumen. Sie weisen eine Reihe von Veränderungen in ihrem Erbgut auf.


10.08.2016 globalmagazin

Klimawandel vergrößert Cholera-Gefahr

Screenshot. Grist-Magazine

Klimawandel erhöht Gefahr neuer Cholera-Epedemien. Nach über einem Jahrhundert, indem die tödlich Krankheit auf der Erde nahezu verschwunden schien, fürchten Wissenschaftler jetzt ein mögliches Wiederaufflammen der bakteriellen Darm-Infektionen. Grund ist das wärmere Wasser der Ozeane.


05.08.2016 globalmagazin

NIH: Mensch und Tier wieder kreuzen

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Sinneswandel: Das US-amerikanische National Institutes of Health (NIH) will laut einem Bericht des Wissenschaftsmagazin Nature das Moratorium beenden, das Forschern in US-Laboren seit 2015 verbietet, menschliche Stammzellen in tierische Embryonen einzuschleusen und so Mischwesen zu erzeugen.


30.07.2016 globalmagazin

Entdeckt: Antibiotika aus der Nase

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Endlich Hoffnung im Kampf um resistente Keime: Neues Antibiotikum entdeckt. Ausgerechnet in der menschlichen Nase fanden Wissenschaftler der Universität Tübingen jetzt „Lugdunin“. Der Stoff tötet im Labor Bakterienstämme ab - auch solche, die gegen gängige Antibiotika schon immun sind.


27.07.2016 globalmagazin

NEEMO: Die Mission der Aquanauten

Foto: NASA NEEMO

Seit dem 21. Juli erforschen Weltraumagenturen in einer permanenten Unterwasserbasis vor der Küste Floridas Technologien und das Verhalten internationaler Mannschaften bei Langzeitmissionen. Bei der 21. "NASA Extreme Environment Mission Operations", kurz NEEMO, werden sechs ‘Aquanauten’ 16 Tage lang in einer Tiefe von 20 m unter dem Meeresspiegel eine Mission zum Mars nachempfinden, um Geräte für Astronauten zu testen.


20.07.2016 globalmagazin

Erneuerbare Energie: Batterie mit Vitamin B

M. Aziz Foto: Harvard University

Batterie mit Vitamin B2: US-Forscher Harvard University entwickelten jetzt im Labor „sehr leistungsfähige, nicht entflammbare, nicht-toxische, nicht-korrosive und kostengünstige Chemikalien für günstige Massen-Stromspeicher“. Michael J. Aziz, Professor für Material- und Energietechnik: „Da Vitamine leicht herzustellen sind, könnte das Molekül in großem Maßstab zu sehr geringen Kosten gefertigt werden.“


14.07.2016 Wissenschaft im Dialog gGmbH

Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“

Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft macht im Wissenschaftsjahr 2016/2017 zum Thema "Meere und Ozeane" deutschlandweit Halt.[mehr]


27.06.2016 globalmagazin

Vögel zwitschern ganze Sätze

Japanmeise CC Wikimedia Alpsdake

Die Japanmeise besitzt die Fähigkeit, in komplexen Sätzen mit Artgenossen zu kommunizieren. Die Ergebnisse einer Studie von Wissenschaftlern aus Japan, Schweden und der Schweiz zeigen, dass die Meisen zur Kommunikation eine strukturierte Satzlehre anwenden. So bilden sie, ähnlich wie der Mensch, ganze Sätze nach bestimmten Regeln um Nachrichten zu übermitteln.


News 31 bis 45 von 468