Rasch und günstig: Gift-Nachweis in der Atemluft

Foto: ap/Christian Woeller

Schnell, ohne Eingriff in den Körper und daher günstig. Die Vorteile einer neuen Untersuchungsmethode zur Analyse von Schadstoffen, die ein Mensch eingeatmet hat, klingt wie das Ei des Kolumbus. Wissenschaftler haben sie jetzt in der Zeitschrift Environmental Science & Technology der American Chemical Society beschrieben. Sie finden die Stoffe in der Luft, die Menschen ausatmen. Sie sei ein „idealer Indikator“.

Die Arbeiten unterstützte das Virginia Tech Institute for Critical Technology and Applied Sciences. Andrea M. Dietrich, Masoud Agah, und ihre Studenten Heather Vereb sowie Bassam Alfeeli nutzen, was seit den 1970er Jahren bekannt ist: dass die eingeatmeten Gifte in Spuren auch wieder ausgeatmet werden. Den Forschern gelang es jetzt kleinste Mengen ausgeatmeter Gifte zu bestimmen und auszurechnen, wie groß die im Körper befindliche Menge ist, die dort möglicherweise schon im Blut zikuliert.

Modernste Messmethoden, so sind die Forscher sich sicher, erlaubten es heute, viele Gifte im Körper allein aus Substanzen in der Atemluft zu entdecken, die ein Mensch aus seinen Lungen bläst – „und das rasch und günstig“, betonen sie – und zudem ohne, dass den Untersuchten Blut abgezapft und dies im Labor aufwändig untersucht werden müsse.


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/seaq

Trump Forest: Zeichen gegen Trumps Ignoranz

Großartige Idee: Eine weltweite Baumpflanzaktion soll so viel CO2 aus der Erdatmosphäre binden,...


Foto: change.org

Wir brauchen eine andere Art Landwirtschaft!

Petitionsaufruf von Sarah Wiener und der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH). 1990 gab es noch 1,1...


Screenshot: XYT

Individuelles Elektroauto im Selbstbau

Mobilität neu denken: Ingenieure der französischen Firma XYT wollen ein Do-it-Yourself-Elektroauto...


Neu im global° blog

Filmplakat

Kino-Tipp: DAS SYSTEM MILCH

Auf fast jeder Milchpackung prangt das Bild glücklicher Kühe, doch die Wirklichkeit sieht schon...


Foto: Aman Madan

Der jordanische Rapper Emsallam Hdaib

Emsallam Hdaib verbringt den Großteil seiner Zeit drinnen; mal schlendert er zu seiner Leinwand,...


Foto: The End of Meat /Facebook

Filmtipp: The End of Meat

The End of Meat ist ein Dokumentarfilm über die Vision einer Zukunft, in der Fleischkonsum der...


Folgen Sie uns: