Pflanzen am Straßenrand reduzieren Schadstoffe

Foto: Stephen Messenger

Grünpflanzen reinigen die Luft in Städten. Bäume und Büsche sind ein wahrer Segen für nach Luft schnappende Bewohner der Betonwüsten und Glasschluchten unserer Innenstädte. Sie filtern und binden bis zu achtmal mehr Schadstoffe wie Stickoxide oder mikroskopisch winzige Partikel als bislang vermutet. Das fanden Forscher um Thomas Pugh heraus. Sie veröffentlichten jetzt ihre Ergebnisse im Fachblatt Environmental Science and Technology der American Chemical Society.

40 Prozent weniger Stickoxide und sogar bis zu 60 Prozent weniger Kleinstpartikel maßen die Forscher in begrünten Straßenzügen. „Im Gesamten konnten die Pflanzen die Schadstoffbelastung um nur fünf Prozent senken“, zitieert die Agentur Pressetext die Forschungsergebnisse Pughs. Dennoch: Dies sei Grund genug, die Stahl- und Beton-Canyons in den Städten zu begrünen.

Die Schmutzluft gelte als „stiller Killer“. Sie sei in ihrer Wirkung „gefährlicher als Grippe“, zitiert die Agentur französische Forscher vom Institute for Public Health Surveillance: Das große Problem der Luftverschmutzung sei die Tatsache, dass die Menschen tagtäglich und ein Leben lang damit konfrontiert sind. Zudem fehle es in der Öffentlichkeit am Verständnis dieses Problems.

Luftverschmutzung im Verkehr gelten Umweltmedizinern schon lange als Krankheitsursachen. Sie forderten pro Jahr mehr Todesopfer als Unfälle, schätzten Wissenschaftler am Massachusetts Institute of Technology. Demnach sterben jährlich mindestens 5.000 Briten rund zehn Jahre vor ihrer natürlichen Lebenserwartung in Folge von Auto-Abgasen, 2.000 durch Flugzeugabgase. Verkehrsunfälle fordern vergleichsweise 1.850 Todesfälle jährlich, zitiert Pressetext aus der Arbeit der Forscher.

 

Lesen Sie auch:

 

Klimawandel macht uns immer öfter krank

Studie belegt: Radfahrer in Citys mit Teerlungen

 


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

© Gensler and Reebok get pumped

Tankstellen: Die Fitnessstudios der Zukunft

In Zukunft sollen nun mehr Autos mit Elektrizität statt Benzin fahren. In den USA sollen bis 2030...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/EKM Mittelsachsen

Mit Plastik-Fasten gegen den Müllberg

Plastik-Fasten: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ruft die Verbraucherinnen...


Foto: Pressenza

Die gewaltfreie Revolution wird langsam zum Wert

Wir fanden einen Artikel sehr interessant, der im Ressort Wissenschaft, Bildung und Technologie von...


Neu im global° blog

© Gensler and Reebok get pumped

Tankstellen: Die Fitnessstudios der Zukunft

In Zukunft sollen nun mehr Autos mit Elektrizität statt Benzin fahren. In den USA sollen bis 2030...


Foto: Pressenza

Die gewaltfreie Revolution wird langsam zum Wert

Wir fanden einen Artikel sehr interessant, der im Ressort Wissenschaft, Bildung und Technologie von...


Europäisches Humanistisches Forum in Madrid

Zehn Jahre nach dem Mailänder Forum haben die europäischen Humanisten wieder eine neue Initiative...


Folgen Sie uns: