Schülerin entdeckt Stromquelle

Maanasa Mendu Foto: 3M

Neue alternative Stromquelle aus umweltfreundlichen Materialien: Eine 13-jährige Schülerin aus den USA gewann mit ihrer Idee die „Young Scientist Challenge“ des Technologieunternehmens 3M und umgerechnet 23.000 Euro Preisgeld.

Sie heißt Maanasa Mendu, lebt im US-Bundesstaat Ohio und geht in die 8. Klasse. Bei einem Aufenthalt in Indien erkannte die Schülerin die Notlage der Menschen, die keinen Zugang zu lebenswichtigen Gütern wie sauberem Wasser oder elektrischem Licht haben. Sie erinnerte sich daran, was sie im Unterricht gelernt hatte: Bestimmte Materialien erzeugen bei Verformung elektrische Spannung - Maanasa Mendu experimentierte und baute aus umweltfreundlichen und kostengünstigen Materialien ihre Apparatur, die Energie aus Wind und Sonne gewinnt. Darüber berichtet jetzt die Agentur Pressetext.

 

Wind biegt Material und erzeugt so Strom

 

Für ihre Innovation machte sich die Schülerin zunutze, dass bestimmte Materialien bei Verformung elektrische Spannung erzeugen, schreibt die Agentur: beispielsweise, wenn sie vom Wind in Schwingung versetzt werden. „Während der vergangenen drei Monate konnten Maanasa und neun weitere Finalisten des Wettbewerbs ihre Innovationen mit Unterstützung von 3M-Wissenschaftlern als Mentoren weiterentwickeln“, so die Agentur-Meldung.

Jetzt darf Maanasa Mendu sich „ America's Top Young Scientist“ nennen.


red

 

 

Lesen Sie auch:

 

Jung-Erfinder: Roboter reinigt Sonnen-Dächer

Studentin steigert Solarstrom-Ausbeute um 40 Prozent

Selber machen ist Trumpf bei der Makers Faire


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Foto: comunicacion.gob.bo

"Völkergipfel" für eine Welt ohne Mauern

Die Regierung von Bolivien und soziale Bewegungen des Landes haben zu einer "Konferenz der Völker...


Screenshot: noussommes.eu

Eine Postkarte erinnert an die europäische Idee…

Gerade jetzt, wo Wahlen in Frankreich und Deutschland anstehen, ist die europäische Idee stark in...


Neu im global° blog

Internationales Uranium Film Festival 2017

Auch nach sechs Jahren geht der Reaktorunfall von Fukushima weiter, so auch das Internationale...


Foto: DanielAlon / Pixabay CC0

Alarmierend: Immer weniger Vögel und Insekten

Der Rückgang der Brutvögelbestände in Deutschland beschleunigt sich. Die Ursache dafür ist neben...


Filmbild festival-cannes.com

Cannes: Premiere von PROMISED LAND

Seine Premiere in der Reihe "Special Screenings" feierte die NDR/BR-Koproduktion "Promised Land"...


Folgen Sie uns: