31.05.2012 Umweltbundesamt

Informationslage zu Chemikalien verbessert

Fünf Jahre REACH – positive Bilanz trotz sichtbarer Defizite[mehr]


30.05.2012 Survival International e.V.

"Um unser Überleben zu sichern"

Auch Kenias Samburu fordern die Ratifizierung von ILO 169 © Survival

Angehörige indigener Völker von vier Kontinenten fordern in einem Schreiben die Ratifizierung eines internationalen Abkommens, dass ihr Überleben "garantieren" kann. Auch Deutschland und Österreich haben das Abkommen bisher nicht ratifiziert.[mehr]


30.05.2012 Umweltdachverband

Österreichs Umweltdachverband zur UVP-Novelle

Österreichs Umweltdachverband fordert uneingeschränkte Parteienrechte für NGOs im UVP-Feststellungsverfahren. Weiter müssen Energieeffizienz, Klimaschutz und Bodenverbrauch zentrale UVP-Genehmigungskriterien werden sowie die Schwellenwerte für Kraftwerke, Schigebiete, Einkaufszentren gesenkt werden. "Verfahrensverkürzungen gehen auf Kosten von Umwelt, Klimaschutz und Naturschutz", so der Dachverband.[mehr]


24.05.2012 Bundesamt für Naturschutz

Großschutzgebiete gehören zum Nationalen Naturerbe

Zum heutigen Tag der Parke erklärt dei Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz (BfN), Professorin Beate Jessel[mehr]


23.05.2012 Grüner Strom Label e.V.

Ökostrommenge mit Grüner Strom Label verdoppelt

Grüner Strom Label

Bonn - Grüner Strom Label zertifiziert 2011 rund 900 Gigawattstunden Ökostrom / Ökostromkunden lösen damit Millioneninvestitionen in erneuerbare Energien aus[mehr]


22.05.2012 Europäische Business & Biodiversity Kampagne

Die Natur wird wertvoll

Gemäß der letzten Auflage des Biodiversitäts-Barometers der Union for Ethical BioTrade (UEBT) hat die Mehrheit der Menschen in Europa schon von biologischer Vielfalt gehört. In Deutschland ist dieses Bewusstsein im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen. Laut Biodiversitäts-Barometer sind sich 42 Prozent der Menschen in Deutschland der Bedeutung der Biodiversität bewusst. [mehr]


22.05.2012 SAVE Wildlife Conservation Fund

Der Mythos vom „gesunden Fisch“

Foto: ap/Sergej Brehm

Empfehlung zum regelmäßigen Fischverzehr ist in mehrfacher Hinsicht bedenklich: Wegen seiner Omega 3 Fettsäuren, Jod, Selen und Vitamin D raten sowohl die Deutsche Gesellschaft für Ernährung als auch Krankenkassen und Ernährungsmediziner zu ein bis zwei Fischmahlzeiten pro Woche. Diese generelle Empfehlung hält Lars Gorschlüter, Vorstand des SAVE Wildlife Conservation Fund, für verantwortungslos.[mehr]


21.05.2012 Survival International

Enthüllt: Zehnmal mehr Eindringlinge als Awá-Indianer in Schutzgebiet

Kleiner Schmetterling und ihre Angehörigen sind das bedrohteste Volk der Welt. © Survival

Wie gefährdet das "bedrohteste Volk der Welt", die Awá-Indianer, tatsächlich ist, wurde heute klar. Brasilianische Behörden gaben zu, dass sich in einem der Awá-Schutzgebiete zehnmal mehr Eindringlinge als Awá befinden.[mehr]


21.05.2012 Bundesamt für Naturschutz

20 Jahre FFH-Richtlinie

BfN-Präsidentin: Die Erfolgsgeschichte des Naturschutzes fortsetzen. BfN informiert zum Stand der Umsetzung von NATURA 2000 in Deutschland.[mehr]


16.05.2012 Survival International Deutschland e.V.

Inside-Job: Peru nimmt Land unkontaktierter Völker ins Visier

Ein Nanti-Indianer. © Survival

Noch nicht veröffentlichte Pläne besagen, dass Peru aktiv versucht, Gasvorkommen auf dem geschützten Land indigener Völker zu erschließen. Falls bestätigt, wäre dies eine schamlose Verletzung von peruanischem und internationalem Recht.[mehr]


14.05.2012 Survival International Deutschland e.V.

Buschleute in Angst: Sicherheitskräfte kehren in die Kalahari zurück

Buschleute werden verhaftet. © Survival

Mitglieder der Buschleute in Botswana werden von Sicherheitskräften verhaftet und eingeschüchtert, obwohl ihnen das Recht zusteht, in dem Central Kalahari Game Reserve (CKGR) zu leben und zu jagen.[mehr]


07.05.2012 Survival International

Straße in Amazonien könnte Land unkontaktierter Völker durchtrennen

Berichten zufolge leben unkontaktierte Mashco-Piro entlang der Strecke. © D. Cortijo/ Survival

Perus Kongress steht kurz davor eine kontrovers diskutierte Straße zu genehmigen, die das Land von mindestens zwei unkontaktierten Völkern durchtrennen würde.[mehr]


07.05.2012 Survival International

10 Jahre illegal "Menschensafari"-Straße in Indien

Touristen wurden aufgefordert, die Straße zu boykottieren. © Survival

Zehn Jahre nachdem das Oberste Gericht ihre Schließung anordnete, ist Indiens illegale Straße für "Menschensafaris" immer noch zugänglich.[mehr]


03.05.2012 VCD

Umweltverbände protestieren in Berlin gegen „schmutzige“ Dieselruß-Busse und für saubere Luft

Kein Bus ohne Filter - fordern die Umweltschützer

Das Bündnis „Rußfrei fürs Klima“ fordert die Bundesländer auf, nur noch „sauberen“ Reisebussen die Einfahrt in die Umweltzonen zu gewähren – Nur ein konsequentes Einfahrverbot schafft tatsächlich saubere Luft und minimiert das Gesundheitsrisiko für die Bürger[mehr]


02.05.2012 Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2012 - Zukunftsprojekt Erde

Unendlich wertvolle Ideen - Start des LizzyNet-Wettbewerbs im Wissenschaftsjahr Zukunftsprojekt Erde

Wissenschaftsjahr Zukunftsprojekt Erde

Essen wir im Jahr 2050 nur noch Fleisch, das im Labor gezüchtet wurde? Können sich Großstädter mit Gemüse vom Dachgarten selbstversorgen? Können wir mit eBooks die Abholzung des Regenwalds stoppen? Das Wissenschaftsjahr Zukunftsprojekt Erde und LizzyNet suchen Ideen für die nachhaltige Welt von morgen. Unter dem Motto „un-endlich wertvoll!?“ setzen sich Mädchen und Jungs beim Kreativwettbewerb mit Zielen und Herausforderungen moderner Nachhaltigkeitsforschung auseinander. Ob Kurzgeschichten aus dem fiktiven Ort „Megacity“, Tagebucheinträge aus dem Jahr 2050 oder ein Comic über CO₂-neutrale Verkehrskonzepte – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. „Wir möchten junge Menschen für einen nachhaltigen Umgang mit unserem Planeten sensibilisieren“, sagt Ulrike Schmidt, Geschäftsführerin von LizzyNet. „Unsere Erde ist unendlich wertvoll und kostbar, ihre Ressourcen zugleich endlich. Es gilt schonend mit ihnen umzugehen. Die Teilnehmer sollen darüber nachdenken, welche Schritte sie...[mehr]


News 1 bis 15 von 16
<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>