11.08.2014 Bundesamt für Naturschutz

100 „Kommunen für biologische Vielfalt“

Blühende Streuobstwiese an der Schw. Alb Foto: Wikimedia CC 3.0/Ustill

Das Bündnis hat es sich zum Ziel gesetzt, die Bedeutung von Natur im unmittelbaren Lebensumfeld der Menschen zu stärken und rückt den Schutz der biologischen Vielfalt in den Kommunen in den Blickpunkt. Mit dem Beitritt erklären sich die beteiligten Gemeinden, Städte und Landkreise bereit, Maßnahmen zum Schutz der biologischen Vielfalt zu ergreifen. [mehr]


07.08.2014 Green City e.V., Partner: Nachbarschaftstreff am Walchenseeplatz

Schluss mit der Verschwendung von Essen

Essen im Müll

Am 5. September ist Valentin Thurn, Regisseur des Films „Taste the Waste“, Gast auf der Grünen Bühne der Umweltorganisation Green City. Noch immer werden in der EU pro Jahr 90 Millionen Tonnen genießbare Nahrungsmittel weggeworfen. Über die politischen und wirtschaftlichen Hintergründe dieser Verschwendung informiert der renommierte Dokumentarfilmer. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, an einem gemeinsamen Grillen mit Ausschussware aus umliegenden Supermärkten teilzunehmen.[mehr]


05.08.2014 VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz

VIER PFOTEN startet Kampagne zum 20. Jubiläum

Andreas Hoppe brüllt für mehr Menschlichkeit für Tiere

Prominente brüllen für mehr Menschlichkeit für Tiere VIER PFOTEN startet Kampagne zum 20. Jubiläum[mehr]


05.08.2014 Bundesamt für Naturschutz

Schwerpunktheft zum Schutz des Feldhamsters

Feldhamster Foto: Wikimedia CC

Feldhamster brauchen Erntereste für die Wintervorräte.[mehr]


04.08.2014 Rettet den Regenwald

Kupferabbau: Chile kann diesen Regenwald retten

Bergregenwälder und Brillenbären sind besonders bedroht

Chiles staatlicher Konzern Codelco will im Regenwald des Nachbarlandes Ecuador Kupfer abbauen. Natur, Artenvielfalt und Wasserquellen sind bedroht. Bitte unterschreiben Sie die Petition für den Regenwald.[mehr]


01.08.2014 Bundesamt für Naturschutz

Neues Projekt schützt Rotmilane in der Rhön

Foto: Christian Knoch/Wikimedia

Mehr als die Hälfte aller auf der Welt vorkommenden Rotmilane brüten in Deutschland. Doch der Bestand des Greifvogels mit dem imposanten Erscheinungsbild geht seit Jahren zurück. Ein neues Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt soll helfen, diesen Trend wieder umzukehren – mit Maßnahmen zum Schutz der Horste und zur Verbesserung der Lebensraumbedingungen in der Rhön. Das Bundesumweltministerium fördert das Vorhaben mit 680.000 Euro.[mehr]