25.04.2017 Bundesamt für Naturschutz

"Kinder-Garten" im Kindergarten

Die Kinder der KiTa Arte und Erzieherin Graciela Wilhelm zeigen Carsten Veller, FiBL (m.) und Thomas Graner, BfN (r.) ihre Kräuterspirale und ernten gemeinsam Schnittlauch für einen leckeren Kräuterquark. (Foto: Bildschön, Nicole Müller)

Das bundesweite Netzwerk-Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten – Gemeinsam Vielfalt entdecken“ will schon die Kleinsten für den Natur- und Artenschutz begeistern. Denn wer die Natur mit allen Sinnen erlebt und als Kind schätzen lernt, wird sie später auch schützen. Das Projekt wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.[mehr]


25.04.2017 Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Sängerin Susan Blake ist neue Delfinbotschafterin

Susan Blake. Foto: Pamela Russmann

Die Country- & Jazzsängerin Susan Blake ist neue Delfinbotschafterin der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD). "Ihr provokantes Video zu dem Song ‘Your Tears Are Mine‘ über das Schlachten von Delfinen vor der japanischen Küste geht unter die Haut. Susan Blake hat damit ein Fanal für die bedrohten Meeressäuger gesetzt", sagt GRD-Biologe Ulrich Karlowski.[mehr]


25.04.2017 Stiftung Menschen für Menschen

Tag des Baumes: Über 200 Mio. Bäume für Äthiopien

Baumschule von Menschen für Menschen am Mount Kundudu, Äthiopien.

Seit der Tag des Baumes im Jahr 1951 von den UN beschlossen wurde, soll er jedes Jahr auf die Bedeutung des Waldes aufmerksam machen. In Äthiopien sind aufgrund von Abholzung nur noch knapp 12 Prozent der Landesfläche bewaldet. Den verheerenden Auswirkungen des Kahlschlags wirkt Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe seit Jahrzehnten durch zahlreiche Maßnahmen entgegen. Im Jahr 2012 hat die Stiftung ein großangelegtes Wiederaufforstungsprogramm auf dem Kundudu-Plateau im Osten des Landes gestartet.[mehr]


19.04.2017 Bundesamt für Naturschutz

Erstmals Studie zu Hai- und Rochenarten

Foto: Wikimedia CC 2.5/Petra Karstedt

Eine neue Studie gibt erstmals umfassend Aufschluss über Vorkommen und Gefährdung von Haien, Rochen und Chimären in der deutschen Nord- und Ostsee: Zehn Arten gelten als etabliert, jedoch nur eine einzige Art, der Kleingefleckte Katzenhai, gilt derzeit als ungefährdet.[mehr]


10.04.2017 Bundesamt für Naturschutz

Soziale Fragen bewegen den Naturschutz

Cover: Verlag W. Kohlhammer

Naturbewusstsein und Zugang zur Natur sind von der sozialen Lage eines Menschen abhängig. Mit Erkenntnissen wie diesen beschäftigt sich das aktuelle Schwerpunktheft der Fachzeitschrift „Natur und Landschaft“. Unter dem Titel „Naturschutz und soziale Fragen“ wird die enge Verknüpfung sozialer und naturschutzbezogener Überlegungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.[mehr]


04.04.2017 Bundesamt für Naturschutz

Projekt bringt Wildpflanzen in die Stadt

Foto: Unsplash/Pixabay CC0

Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohnern den Wert seltener Wildpflanzen nahe zu bringen, ist das Ziel des neuen Projekts „Urbanität und Vielfalt“, das vom Bundesumweltministerium gefördert wird. Mit dem Vorhaben will der Projektverbund der Botanischen Gärten in Potsdam, Berlin und Marburg sowie das Umweltzentrum Dresden die Vermehrung ausgewählter Arten auch in die Hände von Privatpersonen, Familien oder Kleingartenvereinen legen und Interesse für die biologische Vielfalt wecken.[mehr]