"Mir hams satt" - Agrardemo in München

Trommelwirbel und Trötengetöse vor der bayerischen Staatskanzlei: „Wir ham’s satt“ tönt es von 8 000 Bürgern und Bürgerinnen. Sollte die Staatskanzlei nicht mit Schallschutzmauern gedämmt sein, muss die Botschaft auch ins hinterste Ministerkämmerchen gedrungen sein: Stopp mit Agrarindustrie und Flächenfraß! Die Münchner bekamen die demonstrierende Schar am 13. Juli jedenfalls mit: Ein langer Traktorenzug führte die Menge an, Kuhglocken bimmelten auch den verträumtesten Passanten zur Seite. Umweltschützer, Imker, Bauern, Menschenrechtsaktivisten und besorgte Bürger waren sich einig: Weg vom Einheitsgrün, hin zu einer bunten Vielfalt!

Global° hat sich unter die Demonstranten gemischt und ein paar Stimmen eingefangen:

 

Folgen Sie uns: