Müll im Garten Eden

Der preisgekrönte Filmemacher Fatih Akin ("Gegen die Wand", "Crossing the Bridge – The Sound of Istanbul") kommt 2006 nach Çamburnu, um im Heimatdorf seiner Großeltern das Finale seines Spielfilms "Auf der anderen Seite" zu drehen. Als er von der drohenden Umweltkatastrophe erfährt, entscheidet er, mit seinen Mitteln dagegen anzukämpfen. Mehr als sechs Jahre dokumentiert er den Kampf des kleinen Dorfes gegen die mächtigen Institutionen, hält auch die unweigerlichen Katastrophen fest, die das ehemalige Paradies immer wieder heimsuchen. MÜLL IM GARTEN EDEN ist zugleich ein bemerkenswertes Porträt der türkischen Gesellschaft abseits der Metropolen und ein bewegendes Plädoyer für Zivilcourage.

MÜLL IM GARTEN EDEN feierte seine Weltpremiere im Rahmen der 65. Internationalen Filmfestspiele von Cannes.

Kinostart: 6. Dezember 2012

Webseite zum Film: www.Muell-Film.de

MÜLL IM GARTEN EDEN auf facebook.com

 

Folgen Sie uns: