Natur

Wiederansiedlung der Europäischen Auster

BfN Austern K. Janke

Mit der Wiederansiedlung der Europäischen Auster (Ostrea edulis) im Borkum Riffgrund starten das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), die europaweit erste Restaurationsmaßnahme für diese Art in einem Natura 2000-Meeresnaturschutzgebiet im offenen Meer. weiter

Syngenta wegen Pestizidvergiftungen unter Druck

Syngenta Polo Ausschnitt PAN India 1

Die Polizei ordnete 98 erlittene Vergiftungen, darunter zwei mit Todesfolge, der Verwendung von „Polo“ zu. 51 betroffene Familien reichen deshalb heute Beschwerde beim Schweizer Kontaktpunkt der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ein. Weiter…

Klima

Globaler Klimastreik am 25.9.2020

klimastreik 2509 680x453

KeinGradWeiter – unter diesem Titel schließen sich über 20 for Future-Gruppen und weitere Klima-Initiativen dem Aufruf von Fridays for Future zum globalen Klimastreik am 25. September 2020 an. Weiter…

Wirtschaft

Weizen: Grundstoff für vielfältige Anwendungen

Weizenaehren copyright Crespel Deiters

Ein „Weiter-So“ könne es nach der Corona-Krise nicht geben, meint der geschäftsführende Gesellschafter der Crespel & Deiters Group in Ibbenbüren. Das Unternehmen verarbeitet Weizen zu Nährstoffen und Rohstoffen für technische Anwendungen und setzt sehr auf regionale Produzenten in seiner Lieferkette. Ein Interview. weiter

Kultur

Die unbesiegbare Menge – „We are many“

wearemany3d 720x321 1

Am 21. September, dem Internationalen Tag des Friedens, war die Premiere des Films „WE ARE MANY“. Das Thema des Films ist der weltweit größte Tag des Aktivismus: 15. Februar 2003 – eine beispiellose Erklärung gegen den Krieg, zu oft vergessen und viel zu oft missverstanden. Weiter…

Für Bergleute gibt es keinen Ausweg aus der Gefahrenzone

miner 101 screen video cnn

Covid-19 hat diesem bereits gefährlichen Geschäft eine neue Risikoebene hinzugefügt. Kohle ist für die südafrikanische Wirtschaft nach wie vor absolut lebenswichtig; rund 80% der Energieversorgung des Landes stammen immer noch aus Kohle. Aus diesem Grund gab es bisher keine Möglichkeit einer Pandemiepause. Weiter…

Wissenschaft