Andere Ideen für einen Neu-Beginn

Andere Ideen für einen Neu-Beginn
Foto: Tumisu/Pixabay CC/PublicDomain

Andere Ideen für einen Neu-Beginn

Gesellschaft, Politik und Markt neu erfinden: Nicht weniger hat sich die gerade erschienene, aktuelle Ausgabe des Wirtschaftsmagazins Umweltdialog vorgenommen.

Aus gutem Grund: Gerade und weil nach dem Shutdown wegen Corona neues Denken angesagter ist denn je, wollen der Münsteraner Macondo-Verlag und die Autoren (neben anderen etwa Ralf Fücks, Alexandra Hildebrand, Matthias Horx, globalmagazin-Herausgeber Gerd Pfitzenmaier sowie Wolfgang Schmidbauer …) Einblicke in neue Sichtweisen eröffnen und Hinweise auf andere Denk- und Handlungsweisen vermitteln.

Welche Art des Wiederaufbaus wollen wir?“

Sie erfüllen damit, was Umweltdialog-Chefredakteur Elmer Lenzen als Anspruch der Ausgabe formuliert: „In der Post-Corona Zeit werden wir uns entscheiden müssen, welche Art des Wiederaufbaus wir wollen. Weiter den fossilen Raubbau-Kapitalismus? Eine Postwachstums-Biosphäre? (…) Oder ein Weg, an den noch keiner gedacht hat?“

So geht die Ausgabe etwa der Frage nach einem neuen Konsum nach oder klärt über „erfolgreiche Geschäftsmodelle für Nachhaltigkeit“ auf und bietet damit interessierten Lesern einen Überblick über die anstehenden Entscheidungen auf die Fragen, wie wir die wirtschaftliche Lähmung überwinden können – ohne mit der Wiederholung der alten Fehler die Zukunft aller zu blockieren.

„Lasst uns über Innovationen ein Morgen schaffen, das eben nicht auf Raubbau basiert“, verspricht Elmer Lenzen vor der Lektüre des Hefts.

pit

Cover UD 2020

Umweltdialog
Wirtschaft Verantwortung Nachhaltigkeit
Ausgabe 13 / Mai 2020
Macondo Publishing GmbH (Münster)
84 Seiten
9,00 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.