Atlantik: „Verstecktes“ Mikroplastik überall

Atlantik: „Verstecktes“ Mikroplastik überall
Foto: Pixabay CC0

Atlantik: „Verstecktes“ Mikroplastik überall

Scinexx: Der Atlantik und andere Ozeane könnten weit mehr Plastik enthalten als bislang angenommen. Denn das meiste Mikroplastik ist zu klein und schwimmt zu tief, um bei gängigen Messungen erfasst zu werden, wie eine Untersuchung enthüllt. Nach dieser könnten allein in den oberen 200 Metern des Atlantiks 12 bis 21 Millionen Tonnen Mikroplastik schwimmen – und das nur von den drei häufigsten Kunststoffsorten.

Erstmals haben Forscher  National Oceanography Centre in Southampton  nun den gesamten Atlantik von Norden nach Süden und bis in 200 Meter Wassertiefe auf Mikroplastik hin beprobt. Das Ergebnis: An allen Orten und in allen Wasserproben fanden die Forscher Mikroplastik – allerdings je nach Wassertiefe und Plastik unterschiedlich viel. Die Dichte reicht von 990 bis zu 6999 Partikeln pro Kubikmeter Wasser. Weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.