Australien: Bald Wasserstoff-Zentrum der Welt

Australien: Bald Wasserstoff-Zentrum der Welt

golem.de: In gigantischen Solar- und Windparks wird Australien bald den Energieträger der Zukunft, Wasserstoff, herstellen. Deutschland will sich einen Teil sichern – weil es muss.

Die Welt giert nach grünem Wasserstoff, der ohne Emissionen hergestellt wird. Gigantische Mengen werden benötigt. Allein Deutschland braucht laut dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) viele Millionen Tonnen pro Jahr. Nur einen relativ kleinen Teil kann Deutschland selbst produzieren, weil das Wind- und Sonnenangebot hierzulande bei weitem nicht ausreicht.

Lesen Sie auch:

Der Rest muss dem BMBF zufolge importiert werden. Hier bietet sich als Hersteller Australien an, das sich anschickt, weltweites Produktions- und Verteilzentrum für grünen Wasserstoff zu werden.

Weite Teile des Landes gehören zu den Weltregionen mit der höchsten und zuverlässigsten Sonneneinstrahlung, in anderen Gebieten ist das Windangebot sehr hoch. Zwei Investoren wollen diese klimatischen Besonderheiten nutzen, um zur Rettung der Welt beizutragen und – natürlich – gute Geschäfte zu machen.

Einer davon ist Andrew Forrest. Der Unternehmer ist mit Fortescue Future Industries, einem australischen Unternehmen, das vor allem Eisenerz abbaut, zum Multimilliardär geworden. Er besitzt in sonnenreichen Gebieten einige 10.000 Quadratkilometer Land, die komplett ausgebeutet sind.

Das will er nutzen, um Wind- und Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von 150 Gigawatt (GW) aufbauen. Zum Vergleich: In ganz Deutschland sind etwa 110 GW in Betrieb. Der erzeugte Strom soll in zahlreichen Elektrolyseuren Wasser spalten… weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.