Blackrock-Auftrag bringt EU harte Rüge ein

Blackrock-Auftrag bringt EU harte Rüge ein
Blackrock-hq-Americasroof-wiki-ccbysa30-cropped

Blackrock-Auftrag bringt EU harte Rüge ein

ntv: Im März hatte Blackrock nach einer Ausschreibung den Auftrag der Kommission für eine Studie zu grünen und sozialen Investmentkriterien erhalten. Die US-Fondsgesellschaft – bei der der CDU-Politiker Friedrich Merz bis Anfang 2020 im deutschen Aufsichtsrat saß – verwaltet und investiert selbst Vermögenswerte in Billionenhöhe. EU-Abgeordnete hatten kritisiert, hier werde der Bock zum Gärtner gemacht. Daraufhin startete O’Reilly eine Untersuchung.

Schattenmacht Blackrock

Nach der Vergabe eines Beratungsauftrags an Blackrock kassiert die EU-Kommission eine harte Rüge der europäischen Bürgerbeauftragten. Die Brüsseler Behörde hätte mögliche Interessenskonflikte viel genauer prüfen müssen, erklärte Ombudsfrau Emily O’Reilly nach einer Untersuchung des Falls. Nötig seien zudem schärfere Regeln. EU-Abgeordnete forderten die Kündigung des Auftrags an Blackrock. Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.