Schmutzfinken: beim Dating wenig Chancen

Der Kampf gegen Dreck und Müll macht sexy: Das belegt eine Umfrage eines Online-Datingportals. Klares Ergebnis der umfangreichen Auswertung: Der Einsatz für eine saubere Umwelt steigert die Attraktivität beim jeweils anderen Geschlecht.

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/StockSnap

Das sind schlicht "good News" für die Umwelt: 5.100 Personen auf Partnersuche standen den Interviewern für Ihre Studie zum Earthday auf der Zoosk Rede und antwort. Zusätzlich werteten die Demoskopen fast 125.000 Datingprofile aus. Das Ergebnis spricht dafür, dass - wer sich binden will - sich zunächst aktiv dem Umweltschutz verschreiben sollte. Denn wer Dreck wegräumt statt ihn achtlos wegzuwerfen, wo immer sie oder er gerade durch die Welt wandelt, wirkt auf andere sympathischer.

 

Umweltschutz als Keyword für Verliebte - Picknicken beim Date

 

Die Ergebnisse der Umfrage sind - zumindest für die befragten US-Amerikanerinnen und Amreikaner - mehr als deutlich. 78 Prozent der Singles wünschen sich einen neuen Partner, dessen Herz (auch) für die Umwelt schlägt. Für Frauen scheint dies sogar noch wichtiger. 85 Prozent schonben dieses Kriterium ganz nach oben auf ihrer Prioritätenliste für Auswahl des Traumprinzen.

Frauen sind auch bei einer anderen Frage eindeutiger als Männer. 65 Prozent halten Männer, die sich um eine saubere Umwelt mühen, für "attraktiv". Umgekehr schwärmen auch 58 Prozent der Männer für Frauen, die sich für eine saubere Umwelt einsetzen.

Auch die Negativliste, die Verhaltensweisen brandmarkt, die Singels auf Brautschau eher missbilligen liest sich eindeutig. Ganz oben rangieren Umweltverschmutzung, Lebensmittel wegwerfen, Energieverschwenden etwea durch das Nicht-Ausschlagten des Lichts oder das Nicht-Nutzen von Recycling-Angeboten oder unnötiges Autofahren.

Für die Selbstbescheibung auf Datingportalen empfehlen die Umfrager aufgrund ihrer Erkenntnisse dann auch als Keywords mit der höchsten Anziehungskraft etwa Begriffe wie "Weiternutzen", "Umwelt" oder "Hofmarkt" in die jeweiligen Profile einzubauen.

Als aussichtsreichste Treffpunkte für das erste Treffen gaben Männer den Strand (51 %), ein Picknick (50 %) oder Wandern (48 b%) an. Frauen wollten sich am liebsten beim Picknick (60 %), in einem Bio-Hofladen (58 %) oder ebenfalls am Strand (58%) mit einem möglichen Partner treffen.

 

 

Lesen Sie auch:

 

Liebe zur Natur: Deutsche wollen Umweltschutz statt Geldvermehrung

Endlich bewiesen: Männer denken nicht nur an Sex

Tierliebe: Tieger und Ziege schließen Freundschaft

Kommentar hinzufügen:

* - Pflichtfeld

Alle Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.

Keine Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Keine Kommentare

Archiv

ANZEIGE