Woody Harrelson: Papier aus Weizenstroh

Woody Harrelson, amerikanischer Schauspieler und bereits zweimal für den Oskar nominiert (1997 Larry Flynt – Die nackte Wahrheit und 2010 The Messenger – Die letzte Nachricht.) ist nicht nur Umweltaktivist und Veganer; er ist auch "Heißester Promi-Vegetarier 2012". Das zumindest hat die Tierschutzorganisation PETA entschieden.

Foto: Chris Freeman Henderson/Step Forward Paper

Zur veganen Ernährung soll er am Anfang seiner Karriere in New York gekommen sein. Er berichtet: "Ich saß im Bus und ein Mädchen hat mich dabei beobachtet, wie ich mir die Nase putzte. Ich hatte im ganzen Gesicht Akne, und das schon seit Jahren. Und sie sagte zu mir: Hey, du hast eine Laktose-Intoleranz. Wenn du damit aufhörst, Milchprodukte zu essen, werden deine Symptome in drei Tagen verschwinden." Drei Tage später sei alles weg gewesen.

Da Harrelson bekanntlich Bäume sehr liebt und es nicht ertragen konnte, dass die Industrie immer mehr Bäume vernichtet, hat er in den späten 1990ern mit dem Eco-Enterpreneur Jeff Golfman die Firma Prairie Pulp & Paper gegründet. Hergestellt wird zum Beispiel Kopierpapier, bestehend aus 80% Weizenstroh und 20% FSC zertifizierter Holzfaser. Die Firma mit Sitz in Manitoba im Osten Kanadas ist zwischenzeitlich Marktführer in Forschung, Entwicklung und Vermarktung von baumfreiem Zellstoff und Papier.. .

 

Archiv