Castor-Zug in Corona-Zeiten

Castor-Zug in Corona-Zeiten
Screenshot: zeit.de

Castor-Zug in Corona-Zeiten

zeit.de: Greenpeace warnt vor Sicherheitsmängeln bei Castor-Transport. Polizeivertreter und Umweltschützer bilden vor dem Atommülltransport von der Nordsee zum Zwischenlager Biblis eine seltene Allianz: Beide warnen vor Sicherheitsrisiken.

Unmittelbar vor dem geplanten Castor-Transport durch Deutschland hat die Umweltorganisation Greenpeace vor Mängeln im Zwischenlager Biblis und Sicherheitsdefiziten bei den Atommüllbehältern gewarnt. „Es gibt die Problematik eines ungenügenden Schutzes vor Terrorangriffen“, sagte Greenpeace-Nuklearexperte Heinz Smital. Zudem sei das Reparaturkonzept im Zwischenlager im südhessischen Biblis mangelhaft. Einfach zu sagen, bei Undichtigkeiten könne etwas darüber geschweißt werden, sei Pfusch. „Das ist alles unzureichend.“

Lesen Sie auch:

Darüber hinaus forderte die Gewerkschaft der Polizei (GdP) am Donnerstag erneut einen Stopp des Transports. Der Einsatz Tausender Polizistinnen und Polizisten angesichts der Pandemie sei unnötig, riskant und unverhältnismäßig… weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.