Hören wir auf die Experten

Hören wir auf die Experten
Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Colin Behrens

Hören wir auf die Experten

Eine der klarsten Lehren in der Corona-Krise ist, dass Entscheider ihre Beschlüsse auf wissenschaftlicher Basis fällen (sollten).

Daran hielt sich Kanzlerin Merkel. Damit zeigte sie den richtigen Weg. Das sollten wir uns für die nun folgenden Schritte merken.

Wegweiser aus der Krise
Gerd Pfitzenmaier

Wie gut also, wenn jetzt 231 weltweit geschätzte Ökonomie- und Finanzexperten um den Wirtschafts-Nobelpreisträger Joseph Stiglitz oder den britischen Klima-Regierungsberater Sir Nicolas Stern sich an der University of Oxford die Mühe machten, die 25 wichtigsten und am meisten diskutierten Modelle, wie die Wirtschaft am besten aus der Krise herausfinde, unter die Lupe nahmen. Ihre Ergebnisse dieser Studie publizieren die Experten als Working Paper. Es ist die Blaupause für alle weiteren Entscheidungen. Es weist den Weg, wie sowohl die wirtschaftlichen Probleme zu lösen sind. Zeigt die Richtung in eine Nach-Corona-Welt: Deren oberste Leitlinie ist Klimaschutz.

Die 231 Wirtschafts-Fachleute sind sich, wie Grist-Magazine berichtet, einig: Nur, wenn es uns gelingt, diese Erkenntnisse in konkretes Handeln zu lenken, kann die Menschheit verhindern, dass sie nicht „die Corona-Hitze mit dem Klima-Feuer“ tauscht. Noch stünde die Tür zu rettenden Fluchtweg offen. Den Weg weist das Working Paper.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Verantwortlichen und Entscheider es lesen – und sich danach auch richten.

Gerd Pfitzenmaier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.