22.03.2019 taz

Neue EU-Richtlinie: Bleibt die Umwelthilfe außen vor?

Screenshot: taz.de

Das Justizministerium drängt in Brüssel auf eine Regelung, die die DUH von der geplanten EU-Verbandsklage ausschließen würde. Die von der Kommission vorgeschlagene EU-Verbandsklage geht deutlich über die kürzlich in Deutschland beschlossene Musterfeststellungsklage hinaus. Sie sollen direkt im Namen aller beteiligten VerbraucherInnen Schadenersatz von Unternehmen einklagen können...

weiter....
22.03.2019 Euractiv

Deutschland steht klimapolitisch „auf der falschen Seite“

Screenshot: euractiv.de

Vertrauliche Dokumente, die im Vorfeld des heute in Brüssel startenden EU-Gipfels erstellt wurden, zeigen ein Ost-West-Gefälle in Europa beim Thema Klimawandel. Dabei wird Deutschland verstärkt zum Bremser und rutscht immer weiter auf die Seite Polens, Ungarns und der Tschechischen Republik, die sich weigern, das Ziel „Klimaneutralität bis 2050“ auszugeben.

weiter....
22.03.2019 PAN Deutschland

Weltwassertag: Gifte im (Ab-)wasser endlich angehen!

Screenshot: pan-germany.org

Anlässlich des von den Vereinten Nationen ausgerufenen Weltwassertages am 22.3.2019, der sich dieses Jahr dem Motto „Niemand zurücklassen – Wasser- und Sanitärversorgung für alle“ widmet, fordert PAN Germany deutlich mehr Anstrengungen zur Bekämpfung giftiger Schadstoffeinträge in die Gewässer, damit die Wasserressourcen auch zukünftig für die Menschen und für die Artenvielfalt eine sichere Lebensgrundlage bieten.

weiter....
21.03.2019 Spektrum

Wächst die Zukunft der Chemieindustrie auf dem Acker?

Screenshot: spektrum.de

Bereits heute basieren 13 Prozent der Rohstoffe für die organisch-chemische Industrie nicht auf Erdöl, Kohle oder Erdgas, sondern gelten als nachwachsend. Das Rohmaterial für Kunststoffe einfach vom Acker oder aus dem Wald zu holen, das klingt verlockend, ist möglich und nicht neu...

weiter....
21.03.2019 ntv

Brasiliens Regenwald schrumpft rasant

Screenshot: n-tv.de

Immer wieder macht Jair Bolsonaro klar, dass Umweltschutz und der Kampf gegen den Klimawandel nicht ganz oben auf seiner Prioritätenliste stehen. Für Brasiliens Präsidenten ist der Amazonas vor allem eine Wirtschaftsressource. Kritiker befürchten, dass der Ex-Militär den Holzfällern freie Hand lässt. Die Abholzung im Januar hat nach Angaben des Forschungsinstituts Imazon um 54 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 108 Quadratkilometer zugelegt...

weiter....
20.03.2019 Zeit Online

Deutschland muss Drohneneinsätze von US-Air-Base Ramstein prüfen

Screenshot: zeit.de

Kläger aus dem Jemen haben einen Teilerfolg erzielt. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster hat die Bundesregierung dazu verurteilt, künftig aktiv nachzuforschen, ob Drohneneinsätze der USA im Jemen unter Nutzung des amerikanischen Militärstützpunkts im pfälzischen Ramstein gegen Völkerrecht verstoßen. Das Gericht sieht Anhaltspunkte für Völkerrechtsverstoß...

weiter....
20.03.2019 Handelsblatt

Europäer haben Angst vor der Zukunft

Screenshot: handelsblatt.com

Vor der Europawahl im Mai wird die EU von ihren Bürgern überwiegend positiv gesehen. Viele fühlen sich jedoch bei Alltagsproblemen allein gelassen. Das ist das Ergebnis einer neuen Meinungsumfrage des amerikanischen Pew Research Centers in zehn europäischen Ländern.

weiter....
19.03.2019 taz

Briten demonstrieren gegen Kohle

Screenshot: taz.de

Umweltschützer wollen unter dem Motto „Keep Cumbrian Coal in the Hole“ die Baugenehmigung für ein neues Kohlebergwerk im Nordwesten Englands verhindern. Ihnen geht es dabei nicht nur um mögliche Auswirkungen auf die Vogelwelt oder das Klima, Protest aber nicht nur wegen Vogel- und Klimaschutz, sondern auch aus Angst vor radioaktiv verseuchtem Boden. Das Gelände liegt nämlich nur 8 Kilomater der ehemaligen nuklearen Wiederaufarbeitungsanlage Sellafield entfernt...

weiter....
19.03.2019 Tagesspiegel

Deutschland verfehlt Klimaziele – und muss Strafe zahlen

Screenshot: tagesspiegel.de

Das verfehlen der Klimaziele wird die Bundesregierung Hunderte Millionen Euro Strafzahlungen an andere EU-Mitgliedsländer kosten. Deshalb sind im Kabinettsentwurf des Finanzplans 2019 bis 2023 für die Jahre 2020 bis 2022 schon mal 300 Millionen Euro vorgesehen...

weiter....
18.03.2019 TheGuardian

Auf den Philippinen angespülter toter Wal hatte 40 kg Plastiktüten im Bauch

Screenshot: theguardian.com

Meeresbiologen und Freiwillige des D’Bone Collector Museums in Davao City auf der philippinischen Insel Mindanao waren schockiert, als sie 16 Reissäcke und mehrere Einkaufstaschen im Bauch des Schnabelwals fanden. Bilder von der Autopsie zeigten endlose Müllberge, die aus dem Inneren des Tieres entnommen wurden, der angeblich an 'Magenschock' starb, nachdem er das gesamte Plastik in sich aufgenommen hatte...

weiter....

Most Wanted

Screenshot: Independent

Noch ein Plastikmüll-Schlupfloch dicht

Indien zog die Notbremse. Seit Beginn des Monats März verbot die Regierung des asiatischen Landes...


Foto: Thomas Alfoeldi/FiBL

40 Prozent weniger Lachgas-Emission durch Biolandbau

Ökolandbau mindert den Klimawandel: Wissenschaftler um den Gießener Agrarexperten Andreas Gattinger...


Yoshiko Fujita Foto: INL

Seltene Erden stecken im Abfall

Sie stecken in Smartphones, E-Motoren oder sind in Windturbinen verbaut: Seltene Erden aber sind -...


Neu im global° blog

"Bienenleben" - Vom Glück, Teil der Natur zu sein

Mit dem neuen Buch "Bienenleben" entführt uns Sarah Wiener, Köchin, Nachhaltigkeitsikone,...


Foto: Molgreen / Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Vom Mantra der Wachstumslüge

Viel wird zur Zeit in der Öffentlichkeit über framing diskutiert. In der Tat sagt die Wortwahl...


Silo – ein Film über den Gründer der Humanistischen Bewegung

Die Idee einer gleichzeitigen Veränderung sowohl auf persönlicher als auch auf sozialer Ebene, die...


Content-Partner

Pressenza

Anzeige
Anzeige