Kleine griechische Insel Chalki will klimaneutral werden

Kleine griechische Insel Chalki will klimaneutral werden
Screenshot handelsblatt.com

Kleine griechische Insel Chalki will klimaneutral werden

Handelsblatt: Klimaschutz hat viele Facetten. Auf der griechischen Insel Chalki kommt er in Gestalt eines kastenförmigen zweisitzigen Gefährts daher. „Police“ steht auf dem Fahrzeug, auf dessen schwarzem Kunststoffdach ein kleines Blaulicht steht. Das Fahrzeug vom Typ Citroën Ami, wird von einem sechs Kilowatt starken Elektromotor angetrieben. Der Strom kommt aus einer 5,5-Kilowattstunden-Batterie. Der griechische Premier hat auf Chalki ein neues Energie-Zeitalter eingeläutet. Auf der kleinen Dodekanes-Insel, 50 Fährminuten vom Rhodos in der südlichen Ägäis gelegen, will die griechische Regierung in einem Pilotprojekt demonstrieren, wie ein ganzheitliches, nachhaltiges Energiekonzept aussehen kann.

Das 27 Quadratkilometer große Chalki wird damit die erste „GR-eco Insel“. So lautet der Name des Plans, der neben nachhaltiger Energieversorgung auch schnelles Internet umfasst. In Zusammenarbeit mit dem griechischen Ministerium für Energie und Umwelt sind mehrere private Sponsoren mit Spenden von rund 1,5 Millionen Euro an der Umsetzung beteilig. Auf der Weltklimakonferenz in Glasgow hatte Mitsotakis bereits für das Pilotprojekt geworben. „Wir wollen unsere Inseln schrittweise in 100 Prozent ‚grüne‘, energetisch nachhaltige und autarke Reiseziele verwandeln“, kündigte der Premier an. Spätestens in sieben Jahren will Griechenland das letzte Kohlekraftwerk stilllegen. Bis 2030 sollen Offshore-Windparks mit einer Gesamtleistung von zwei Gigawatt ans Netz gehen. Das erste Klimaschutzgesetz Griechenlands sieht unter anderem vor, dass ab 2030 der Verkauf neuer Pkw mit Verbrennungsmotoren in Griechenland verboten wird. Bereits ab 2025 müssen neue Taxis in den Städten Athen und Thessaloniki Hybrid- oder rein elektrische Antriebe haben. Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.