Klimafreundliche E-Flieger: Höhenflüge mit Akku

Klimafreundliche E-Flieger: Höhenflüge mit Akku
Foto: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Klimafreundliche E-Flieger: Höhenflüge mit Akku

Tagesspiegel: Wohl mancher hat ein schlechtes Gewissen, wenn er oder sie am Berliner Flughafen BER in einen Flieger nach Köln/Bonn eincheckt. Der Flug belastet das Klima, vor allem wenn viele so reisen. Aber die Alternative per Bahn ist nun mal ausgesprochen langwierig. Die Sache würde anders aussehen, wenn es „grüne“ Flugzeuge gäbe. Flieger mit klimafreundlichem Antrieb sind zwar gegenwärtig noch ein Traum – der aber schon bald wahr werden könnte. Zahlreiche Ingenieurinnen und Ingenieure entwickeln Technologien für batterie-elektrisches Fliegen, denn hier entstehen neue Märkte.

Norwegen will bis 2040 alle Flüge bis 1,5 Stunden elektrisch ausführen; auch in Schweden und Finnland hat man große Ambitionen für diese Technologie. Heart Aerospace aus Göteborg etwa arbeitet an einem vollelektrischen 19-Sitzer mit bis zu 400 Kilometer Reichweite, der 2026 in Betrieb gehen soll. Für die meisten Strecken, die im dünn besiedelten und teils von Fjorden zerklüfteten Skandinavien zu absolvieren sind, reicht das aus. Ob die Kurzstreckenfliegerei – selbst wenn elektrisch – in Mitteleuropa mit einem dichten Eisenbahnnetz noch als nachhaltig gelten kann, ist eine andere Frage. Weltweit betrachtet scheint der Bedarf aber groß zu sein. Die Luftfahrtindustrie forciert das batterie-elektrische Fliegen neben weiteren Alternativen wie synthetischen Kraftstoffen, Brennstoffzellentechnik und hybriden Antrieben. Hierzulande wird institutionelle Forschung dazu neuerdings in Cottbus gebündelt. Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.