Merkel will „Verhaltensänderungen von allen“

Merkel will „Verhaltensänderungen von allen“
Screenshot: n-tv.de

Damit Klimaschutz funktioniert: Merkel will „Verhaltensänderungen von allen“

ntv: Um Klimaneutralität in Deutschland bis 2045 zu erreichen, sind nach Angaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel jährliche Überprüfungen und Verhaltensänderungen notwendig. „Damit wir das Ziel auch erreichen, wird immer dann ein Sofortprogramm ausgelöst, wenn wir vom Zielpfad abzuweichen drohen“, sagte Merkel auf dem digitalen ökumenischen Kirchentag. Dies sei Teil der verschärften Klimaschutz-Beschlüsse der Bundesregierung, die eine Minderung des CO2-Ausstoßes bis 2030 um 65 Prozent gegenüber 1990 vorsehen. Diese Überprüfung finde jährlich statt.

Damit die Klimaschutzziele erreicht würden, müssten die Menschen ihr Verhalten ändern. Merkel kritisierte eine Verschwendungskultur gerade bei Lebensmitteln. „Wir können sehr, sehr gut auf 20 Prozent der Produktion verzichten, wenn wir bewusster mit den Dingen umgehen“, sagte sie. „Verhaltensänderungen sind von uns allen zwingend erforderlich.“ Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.