Nachhaltig leben in den eigenen vier Wänden

Nachhaltig leben in den eigenen vier Wänden

Zuhause nachhaltig leben

Nicht erst seitdem Greta Thunberg aufgetaucht ist, um der Welt mit ihren Werten und Worten klarzumachen, wie ernst die Situation bereits geworden ist, hat Naturschutz einen immens hohen Stellenwert in der Gesellschaft. Allerdings ist es immer noch nicht ausreichend, denn auch wenn man sukzessive vom bestehenden Lebensstil abweicht und sich mehr Mühe gibt: Es muss Nachhaltigkeit her.

Anders wird es schwer, sich auf lange Sicht mit diesem extremen Klima auseinandersetzen zu können. Klar, die großen Projekte müssen auf Regierungsebene angekurbelt werden, aber auch zuhause kann man viel ausrichten, wenn man sich nur die richtige Mühe gibt.

Hier einige Gründe, warum man Energie sparen und dabei dennoch ein vielseitiges und nachhaltiges Leben führen sollte.

Beseitigung schädlicher Mittel

Wenn man anfängt, umweltfreundlich zu werden oder zu lernen, wie man mehr aus den eigenen Produkten macht, verringert dies die Wahrscheinlichkeit, dass schädliche Chemikalien in Dingen vorhanden sind, die man tagtäglich verwendet. Weniger Chemikalien in den eigenen Produkten hilft der Familie und der Umwelt, da weniger entsorgt werden muss.

Mit einem Blick auf wiederverwertbare Verpackungen und Naturkosmetik etwa wird man schnell erkennen, was alles möglich ist, ohne mit Chemikalien im Haus zu leben.

Geld sparen

Wenn man lernt, nachhaltig zu leben, führt dies konstant zu Einsparungen. Manchmal sind diese Einsparungen so groß, dass man sich davon etwas gönnen kann.

Wer sich also auf das Nötigste besinnt und nur noch das kauft und unternimmt, was wirklich relevant ist, spart am Ende eine Menge Geld.

Einige Tipps:

– öfters mal wieder die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen anstelle des Autos.

– Bücher leihen statt kaufen.

– Und vielleicht auch eher online ins Casino gehen als mit dem Wagen ins echten fahren.

Besonders die letzte Idee lässt sich auf viele Lebenslagen umwälzen. Denn die virtuelle Szene der Casinos wie rund um slottyvegas.com ist nur eine von vielen, bei denen man sich nicht mehr auf schadstoffhaltige Unternehmungen einlassen muss, sondern einfach von zuhause aus die Dinge regeln kann.

– So kann man auch einfach Lebensmittel bestellen, statt selber zu fahren.

Es gibt zig Wege, nachhaltig zu leben. Einige Tipps, wie man übrigens anfängt, diesen Lebensstil zu kreieren, kosten so gut wie nichts und man kann sie super leicht anwenden:

Eine eigene Wasserflasche mitbringen: Nichts ist so nervig und schädlich, wie pausenlos mit Plastikflaschen durch die Gegend zu rennen. Mit einer eigenen Flasche kann man dem entgegenwirken und sich gleichzeitig sicher sein, dass man Gutes für die Umwelt tut.

Eine eigene Einkaufstüte mitbringen: Wir alle müssen immer mal in den Supermarkt oder Biomarkt. Aber muss es dann wirklich wieder eine neue Plastiktüte sein? Zuhause hat man sicherlich irgendwo noch 30 davon – also einfach dran denken, immer eine in der Tasche oder dem Rucksack zu haben. Das spart Geld und verschwendet weniger Materialien.

Dosen (Tupperware) mitbringen: in vielen Kantinen und Co kann man mittlerweile seine eigene Tupperware mitbringen um sich das Essen einpacken zu lassen. Das sorgt dafür, dass weniger weggeworfen und gewaschen werden muss.

Man sieht, es gibt jede Menge kleiner Tipps und Tricks, um die Umwelt zu entlasten.

Alex Larsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.