One for the planet erreicht 1.000 Unterstützer

One for the planet erreicht 1.000 Unterstützer
Foto: Kai Behnke/One for the Planet

One for the planet erreicht 1.000 Unterstützer

Mit einem Euro im Monat die Welt retten. Unter diesem Motto wurde die gemeinnützige Initiative one for the planet e.V. im März 2020 ins Leben gerufen.

Das Konzept ist einfach: Richtig viele Menschen geben jeweils genau einen Euro pro Monat. Das gesammelte Geld wird zu 100 Prozent an Klima- und Umweltschutzprojekte ausgeschüttet. Alle Unterstützerinnen und Unterstützer entscheiden jeden Monat gemeinsam und demokratisch mithilfe digitaler Tools über die Mittelverwendung.

One for the Planat  celin sommer Pflanzaktion 1
Foto: Celine Sommer/One for the Planet
Jeden Monat ein viertelliger Betrag für ein Umweltprojekt

Pünktlich zu Jahresbeginn und nur wenige Monate nach der Gründung begrüßen die Aktiven nun ihren 1.000. Unterstützer. Sie können ab sofort jeden Monat einen vierstelligen Betrag an nachhaltige Projekte ausschütten.

Lesen Sie auch:

Bisher konnten bereits acht Projekte gefördert werden. Darunter 2.500 Quadratmeter Wildblumenwiese, über tausend Blumenzwiebeln für mehr Artenvielfalt oder der Schutz von 300 Quadratmetern Moorfläche.

Getragen wird die Initiative überwiegend von jungen Menschen zwischen 16 und 26 Jahren, die weder nur streiken, noch den Klimawandel einfach hinnehmen, sondern selbst eine bessere Zukunft aktiv mit gestalten möchten.

Celin Sommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.