„Nachhaltigkeit ist zur Kernbotschaft unserer Marke PAPSTAR geworden!“

Es gibt Verbrauchsgegenstände, die ganz simpel sind, fast profan. Und doch sind ihr Design und ihre Form einzigartig. Mehr noch: Sie wecken Erinnerungen, erzeugen Gefühle. Besonders im kulinarischen Bereich. Können Sie sich noch an Ihre erste Currywurst „auf die Hand“ erinnern? Untrennbar damit verbunden sind die typischen Pappschalen mit dem gewellten Rand. Oder Pappteller: Auf keinem Kindergeburtstag im Garten oder bei einem Picknick im Park durften sie fehlen.

 

PAPSTAR verbindet Tradition mit Moderne: So produziert und vertreibt das Unternehmen mit Hauptsitz in Kall/Nordrhein-Westfalen (internationale Standorte in Österreich, Spanien, Frankreich, Schweden und Polen sowie weitere Vertriebspartner in vielen europäischen Ländern) heute über 7.000 Verbrauchsartikel der Kategorien Einmalgeschirr und -artikel, Serviceverpackungen, Gedeckter Tisch, Verpackungsmittel, Hygiene-Produkte, Haushaltshelfer und Dekorationsartikel. In den beiden erstgenannten Bereichen ist PAPSTAR Marktführer in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

Wolfgang Küpper, Marketing Director PAPSTAR GmbH

Von besonderer Bedeutung ist für PAPSTAR schon seit vielen Jahren die Nachhaltigkeit der Produkte, gerade im Bereich Verpackungen und Einmalartikel. Eine Vielzahl der Artikel (unter anderem die der Submarke PAPSTAR „pure“) besteht aus nachwachsenden Rohstoffen, die biologisch abbaubar und kompostierbar sind. Über diese kontinuierliche „Neuausrichtung“ und detaillierte Nachhaltigkeitsaspekte hat sich global° mit Marketing Director Wolfgang Küpper unterhalten.

 

Die Marke PAPSTAR steht für Einwegprodukte. Wie lässt sich diese Ausrichtung mit den Anforderungskriterien der Nachhaltigkeit vereinbaren?

Wolfgang Küpper: Einwegprodukte stehen für Hygiene, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Mobilität. Das kann Mehrweggeschirr nicht in jeder Situation leisten und zieht darüber hinaus auch umweltbelastende Effekte wie etwa Wasser-, Energie- und Spülmittelverbrauch nach sich. Eine Einmalverwendung erfordert aber entsprechend nachhaltige End-of-Life-Optionen. Ein einfaches Wegwerfen in die Umwelt, also „Littering“, kann es nicht sein. Die Produkte sollten daher entweder leicht recycelbar oder eben kompostierbar und vergärbar sein.

 

In Ihrem Nachhaltigkeitsbestreben stößt man des Öfteren auf das Stickwort „Verwertung“: Was dürfen wir uns exakt darunter vorstellen?

Recycelbare Produkte wie zum Beispiel Kunststoffverpackungen sind sinnvoller Weise stofflich wiederzuverwerten, biologisch abbaubare Produkte wie Pappteller oder solche aus Zuckerrohr und anderen nachwachsenden Rohstoffen können kompostiert werden. Bei besonders verschmutzen Mischabfällen – wie nach einem Rockfestival – ist auch eine thermische Verwertung sinnvoll. Leider sträuben sich die meisten Kompostierungsanlagen noch gegen eine Verwertung biologisch abbaubarer Verpackungen. Dass dies ohne weiteres machbar ist, zeigen wir bei PAPSTAR mit unserer werkseigenen Kompostanlage tagein tagaus.

 

PAPSTAR vereint über 7.000 Produkte aus nahezu 220 Produktionen: Wie behält man bei den verschiedensten Herstellungsprozessen den Überblick in Sachen Umwelt- und Klimaverträglichkeit?

Nahezu 85 Prozent unserer Produkte werden in Europa hergestellt. Da ist schon sehr viel Verständnis für die Problemstellung gegeben; dazu werden die Umweltauflagen stetig strenger. Aufwändiger ist dies in Asien, von wo etwa 15 Prozent unserer Produkte kommen. Aufgrund der Tatsache, dass unsere Artikel in der Regel für Lebensmittel zugelassen sein müssen, sind wir im hohen Maße sensibilisiert.

Unsere Kontroll-Werkzeuge sind: streng formulierte Produkthaftung, Abfrage und Nutzung bestimmter Umweltzertifikate, Herstellerbewertungssysteme und eine Sensibilisierung der Produzenten. Letzteres durch intensive und bis ins kleinste Detail ausgereifte Gespräche.

 

Mit globalmagazin haben Sie einen weiteren Kommunikationskanal für sich entdeckt. Neben der ausschlaggebenden Auszeichnung mit dem GREEN-BRAND-Gütesiegel, was sprach für Sie noch für diese Partnerschaft?

Dafür gab es zahlreiche Beweggründe – von der Intensivierung der Kommunikation und einem „Dazu-Lernen“ über Benchmarking und dem Ausbau der Netzwerke mit nachhaltig ausgerichteten Unternehmen bis hin zur Überzeugungsarbeit insbesondere mit Meinungsbildnern. Das alles sind Stichworte, die unsere tägliche Motivation beschreiben. Nachhaltigkeit steht für uns an oberster Stelle unseres Handelns und ist somit längst zur Kernbotschaft unserer Marke geworden.

 

 


 

PAPSTAR GmbH

Daimlerstraße 4-8

53925 Kall

 

Ansprechpartner:

Wolfgang Küpper

 

wolfgang.kuepperpapstar.de

www.papstar.de

04.12.2018 PAPSTAR GmbH

PAPSTAR ist "Marke des Jahrhunderts"

PAPSTAR ist "Marke des Jahrhuinderts" (v.l.): Markus Mörsch, Dr. Florian Langenscheidt und Wolfgang Küpper.

PAPSTAR, der international führende Anbieter für Einmalgeschirr und Serviceverpackungen, ist zur "Marke des Jahrhunderts" ausgezeichnet worden. [mehr]


19.10.2018 PAPSTAR GmbH

Neue Ideen und gelebte Vertrauensbasis dank INQA

Zukunftsfähige Unternehmenskultur: Stefan Müller (PAPSTAR) mit Leonie Gebers.

„Die PAPSTAR GmbH setzt sich gemeinsam mit den Beschäftigten für gute Arbeitsbedingungen ein und hat mit Erfolg am Audit ‚Zukunftsfähige Unternehmenskultur‘ teilgenommen“, ist auf einer offiziellen Urkunde des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sowie der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ nachzulesen, die Stefan Müller, Prokurist und Leiter Finanzen, jetzt bei einem entsprechenden Empfang in Berlin in Empfang nehmen durfte.[mehr]


11.10.2018 PAPSTAR GmbH

Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt

Der United Nations Global Compact ist die weltweit größte und wichtigste Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung.

Mit einer Unterschrift geht immer auch etwas Endgültiges einher, manchmal auch die selbstauferlegte Verpflichtung zur Erfüllung, Einhaltung und sogar Weiterentwicklung von leicht nachvollziehbaren Prinzipien.[mehr]


11.10.2018 PAPSTAR GmbH

PAPSTAR als "grüne Marke" ausgezeichnet

Das Gütesiegel: GREEN BRANDS produzieren umweltfreundlich und verpflichten sich zur Erhaltung der Natur sowie der Nachhaltigkeit.

PAPSTAR ist sich seiner Verantwortung für Mensch und Umwelt stets bewusst! So sehr, dass es sich sogar bis zur international hoch angesehenen GREEN BRANDS Organisation herumgesprochen zu haben scheint. [mehr]


Anzeige