Licht: Zurück in Tschernobyl-Sperrzone

Es werde Licht...nach mehr als 3 Jahrzehnten absoluter Dunkelheit in der ukrainischen Geisterstadt Pribjat, leuchteten zum Jahrestag des atomaren Super-GAU im nahen Reaktor von Tschernobyl wieder elektrische Lampen. Polnische Abenteurer waren in der evakuierten Stadt. Sie knipsten abends die Lampen an - den Strom für Aktion hatten sie "mitgebracht". Sie fuhren nach Pribjat, wo einst die arbeiter des AKW wohnten und erhellten die verlassenen Häuser am Abend mit dem Strom aus mitgebrachten Generatoren. Ihre Fotos präsentierte jetzt global°-Medienpartner Global-Voiceswim Internet. Sie stammen von der polnischen facebooksite facebook.com/Napromieniowani.


pit

 

 

Previous Next

Weitere Galerien:

Foto:Weltladen Dachverband

World FairtradeDay 2017

Foto: C.C. Schmid

Wo der Berg von innen strahlt

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/cocoparisienne

Naturschauspiel mit ernstem Hintergrund

ANZEIGE