Underwater Photographer of the Year 2018

Schiffswrack-Panorama gewinnt internationalen Fotowettbewerb: Mit einem Panoramafoto britischer Militärfahrzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg im Inneren eines Schiffswracks wird der deutsche Fotograf Tobias Friedrich "Unterwasserfotograf des Jahres 2018". Friedrichs Foto triumphierte über 5000 Unterwasseraufnahmen von Unterwasserfotografen aus der ganzen Welt. "Cycle War" wurde in Ägypten im Roten Meer aufgenommen und zeigt "Norton 16H" Motorräder der britischen Armee, geladen auf "Fordson WOT 3" LKW.

 

Friedrich erklärt dazu: "Ich hatte dieses Bild schon ein paar Jahre im Kopf, aber es ist unmöglich, es in einem Foto festzuhalten, weil im Wrack kein Platz ist, um diese Szene in einem einzigen Bild zu fotografieren. Meine Lösung war, eine Serie von Bildern zu machen und sie zu einem Panoramabild zusammenzufügen."

 

"Underwater Photographer of the Year" ist ein jährlicher Wettbewerb in Großbritannien, der die Fotografie unter der Oberfläche von Ozeanen, Seen und sogar Schwimmbecken prämiert. Der britische Fotograf Phil Smith war 1965 der erste "Unterwasserfotograf des Jahres". Der heutige Wettbewerb umfasst 11 Kategorien, von der Makro-, Weitwinkel-, Verhaltens- bis zur Wrackfotografie, sowie drei Kategorien speziell für in Großbritannien aufgenommene Unterwasserfotos. Die diesjährige Jury bildeten die erfahrenen Unterwasserfotografen Peter Rowlands, Martin Edge und Alex Mustard.

 

 

Previous Next

Weitere Galerien:

ANZEIGE