Studie zeigt: Priorität und Budget für CSR steigt

Studie zeigt: Priorität und Budget für CSR steigt
Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Studie zeigt: Priorität und Budget für CSR steigt

Skillsoft hat die Ergebnisse „Corporate Social Responsibility at Work Report“ bekanntgegeben. Die Studie untersuch jedes Jahr aktuelle Trends und Prioritäten beim Thema Corporate Social Responsibility (CSR) in Unternehmen.

CSR kurz erklärt

Unter „Corporate Social Responsibility“ oder kurz CSR versteht man die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen im Sinne eines nachhaltigen Wirtschaftens. Dies umfasst soziale, ökologische und ökonomische Aspekte. Konkret geht es beispielsweise um faire Geschäftspraktiken, mitarbeiterorientierte Personalpolitik, den sparsamen Einsatz von natürlichen Ressourcen, den Schutz von Klima und Umwelt sowie ernst gemeintes Engagement vor Ort und Verantwortung auch in der Lieferkette.

Höhere Priorität und Budgets für CSR

Die befragten Unternehmen und Führungskräfte geben an, das CSR in diesem Jahr eine höhere Priorität eingeräumt wurde. Zwei Drittel der Befragten gaben an, dass CSR seit dem letzten Jahr an Bedeutung gewonnen hat. Der größte Teil der Befragten konstatierte zudem, dass die Bemühungen nun vom Top-Management (C-Suite) vorangetrieben werden – eine Veränderung gegenüber den Ergebnissen des letzten Jahres, als nachgeordnete Manager die Führung übernahmen.

Nachdem das Thema nun Chefsache ist, gaben 55 Prozent der Befragten außerdem an, dass die CSR-Budgets im zweiten Jahr in Folge gestiegen sind, wobei 41 Prozent besonders die Aus- und Weiterbildung als wichtigsten Investitionsbereich ansehen. Auf die Frage nach den drei wichtigsten Vorteilen von CSR-Investitionen nannten die Befragten die Verbesserung der Markenbekanntheit und des Rufs des Unternehmens sowie des Umsatzes und der Kundentreue.

Lesen Sie auch:
Motivation wird von außen verstärkt

Laut der Studie sagen nur 13 Prozent der befragten Berufstätigen aus, dass das CSR-Engagement ihres Unternehmens von der Überzeugung getrieben wird, „das Richtige zu tun“ – ein deutlicher Rückgang gegenüber den 40 Prozent der Teilnehmenden, die dies bei der letztjährigen Befragung aussagten. Stattdessen weicht der Altruismus der Vergangenheit dem neuen Druck von außen. Die Hälfte der Befragten gab an, dass die CSR-Bemühungen der Unternehmen heute in erster Linie durch Kundenfeedback, staatliche Auflagen und die öffentliche Wahrnehmung bestimmt werden.

Im zweiten Jahr in Folge ergab der Skillsoft-Bericht, dass die drei wichtigsten Prioritäten von CSR-Programmen, nämlich Diversität, Gerechtigkeit und Inklusion (Diversity, Equity, Inclusion (DEI), zur Verbesserung der Arbeitsrichtlinien beitragen und die Teilnahme am fairen Handel fördern. Da die Gesetze weltweit bessere Geschäftspraktiken fordern, müssen die CSR-Programme von Unternehmen diesen Zielsetzungen Rechnung tragen, um im Wettbewerb zu bestehen, das Vertrauen und die Loyalität der Kunden zu gewinnen und um motivierte Mitarbeitende zu halten und hinzuzugewinnen.

Generative KI (GenAI) wirkt sich auf CSR- und ESG-Kriterien aus.

Weitere Erkenntnisse aus dem CSR-Bericht 2023 von Skillsoft sind:

  • 84 Prozent der Befragten glauben, dass GenAI die ESG-Berichterstattung und Entscheidungsfindung beeinflussen wird.
  • Der größte Teil dieser Befragten sagt aus, dass GenAI bereits jetzt Governance-Initiativen unterstützt, indem sie bei der ESG-Berichterstattung und den Entscheidungsprozessen hilft.
Mitarbeiter und Führungskräfte sind sich einig über den Erfolg von CSR-Programmen.
  • Die Befragten bewerten den Erfolg der CSR-Bemühungen ihres Unternehmens mit 65 Prozent. Das Management der CSR-Programme erhält eine Bewertung von 66 Prozent.
  • Die Befragten sind der Meinung, dass Probleme mit CSR-Programmen durch Investitionen in langfristige Pläne (35 Prozent), einschließlich Schulungs- und Ausbildungsprogrammen, behoben werden können. Weitere Lösungsstrategien sind mehr Zeit und verbessertes Mitarbeiterengagement (32 Prozent) sowie die Schaffung von authentischen Verbindungen und Partnerschaften (20 Prozent).
Bei der CSR-Berichterstattung bestehen weiterhin Unterschiede zwischen privaten und börsennotierten Unternehmen.
  • 70 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, dass ihr Unternehmen einen jährlichen CSR-Bericht veröffentlicht. Weniger als die Hälfte (49 Prozent) der privaten Unternehmen wird voraussichtlich einen CSR-Bericht veröffentlichen. Im letzten Jahr waren es noch 57 Prozent. Eine Mehrheit (51 Prozent) der öffentlichen Unternehmen wird voraussichtlich einen CSR-Bericht veröffentlichen.
  • CSR-Berichte sind bei börsennotierten Unternehmen verbreiterter, da sie durch staatliche Auflagen und die zunehmende Rechenschaftspflicht gegenüber Investoren und anderen Stakeholdern angestoßen werden.
  • Die Gesundheit und Sicherheit von Mitarbeitenden sowie der Allgemeinheit war für die Befragten das zweite Jahr in Folge das wichtigste Kriterium für die Messung des CSR-Erfolgs. Neue Erfolgsmesser in diesem Jahr sind die Anerkennung durch die Branche und Auszeichnungen an zweiter Stelle, gefolgt von einer Verringerung der Treibhausgasemissionen.
CSR hat weiterhin Priorität, wird aber möglicherweise von ESG-Bemühungen in den Hintergrund gedrängt.
  • 86 % der Befragten gaben an, dass ihr Unternehmen über ein ESG-Programm verfügt, während 71 Prozent das Gleiche über ein CSR-Programm sagten.
  • 62 Prozent geben an, dass der Schwerpunkt ihrer Organisation weiterhin auf CSR liegt, da diese ein breiteres Themenspektrum abdeckt als ESG. Dennoch sagen 50 Prozent, dass die ESG-Bemühungen die CSR-Bemühungen ersetzen.
Michelle Boockoff-Bajdek

„CSR hat das Potenzial, die Welt zum Positiven zu verändern, aber die Bemühungen müssen auf realen und sinnvollen Maßnahmen beruhen. Richtig durchgeführt, verbinden CSR-Programme die Zielsetzungen der Initiativen mit den Produkten oder Dienstleistungen und unterstützen zudem die Profitabilität, sodass alle – Kunden, Investoren und die Gesellschaft – profitieren“, so Michelle Boockoff-Bajdek, Chief Marketing and Sustainability Officer bei Skillsoft. „Eine konsequente CSR-Schulung in Verbindung mit einer umfassenden Unterstützung durch das Unternehmen stellt sicher, dass diese Initiativen in jedem Bereich des Unternehmens verankert werden – vom Vertrieb über die Produktion bis hin zur Finanzabteilung und dem Management. Unabhängig davon, ob Unternehmen gerade erst anfangen oder schon seit Jahren eine CSR-basierte Philosophie verfolgen, sind Authentizität und (Aus)Bildung der Schlüssel zum Erfolg von CSR-Maßnahmen und müssen in alle Aspekte des Geschäfts integriert werden.“

Der gesamte „Corporate Social Responsibility at Work Report“ mit handlungsrelevanten Erkenntnissen und Ratschlägen zum Aufbau leistungsfähiger CSR-Programme steht kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Jürgen Sulzbacher

—————————————————-

Methodik der Datenerhebung:

Die Skillsoft-Umfrage 2023 zur sozialen Verantwortung von Unternehmen am Arbeitsplatz wurde von Juli bis September 2023 online mithilfe der Qualtrics XM-Plattform durchgeführt. Skillsoft hatte Fachleute aus der ganzen Welt zur Teilnahme an der Umfrage eingeladen. Die Umfrage wurde in Webartikeln, Online-Newslettern und sozialen Medien veröffentlicht. Sie ergab 868 vollständige Antworten und wurde anschließend mit der Qualtrics XM-Plattform tabellarisch ausgewertet.

Über Skillsoft

Skillsoft (NYSE: SKIL) ist ein weltweit führendes Unternehmen für digitales Lernen in Unternehmen, das sich darauf konzentriert, die Arbeitskräfte von heute für die Wirtschaft von morgen vorzubereiten. Mit Skillsoft erhalten Kunden Zugang zu kombinierten, multimodalen Lernerfahrungen, die mehr tun, als nur Fähigkeiten aufzubauen. Sie bauen eine leistungsfähigere, anpassungsfähigere und engagiertere Belegschaft auf. Durch ein Portfolio von erstklassigen Inhalten, eine Plattform, die personalisiert und auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt ist, erstklassige Technologie und ein breites Ökosystem von Partnern fördert Skillsoft kontinuierliches Wachstum und Leistung für Mitarbeitende und ihre Organisationen, indem es kritische Qualifikationslücken überwindet und Entfaltung von Potenzialen fördert.
Erfahren Sie mehr unter www.skillsoft.com/de
i https://www.csr-in-deutschland.de/DE/CSR-Allgemein/CSR-Grundlagen/csr-grundlagen.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.