Tesla-Anhörung: „Ungeheurer Redebedarf“

Tesla-Anhörung: „Ungeheurer Redebedarf“
Screenshot: handelsblatt.de

Tesla-Anhörung: „Ungeheurer Redebedarf“

handelsblatt.de: Die Anhörung zur Tesla-Fabrik in Grünheide gestaltet sich schwierig. Umweltschützer sprechen von „ungeheurem Redebedarf“ und warnen vor einem „bösen Erwachen“ vor Gericht.

Die Erörterung der mehr als 400 Einwendungen gegen die geplante Gigafactory des US-Elektroautobauers Tesla bei Berlin nimmt deutlich mehr Zeit in Anspruch als erwartet. An diesem Donnerstag, dem siebten Tag der Anhörung, diskutierten rund 30 Kritiker in Erkner südöstlich von Berlin unter anderem über Verkehr und Artenschutz. Ursprünglich waren zwei Tage für die Anhörung veranschlagt worden…… weiterlesen

Zum Thema lesen Sie zudem auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.