23.08.2018 Dirk Schwarzer

Wann gibt es kein Öl mehr?

Bohrinsel im Meer

In Zeiten drohender Polarschmelze, steigender Meeresspiegel und Hitzewellen stehen Ressourcenschonung und alternative Energiequellen hoch im Kurs. Der Öl-Branche fällt es schwer, auf den Klimawandel und das geänderte Bewusstsein zu reagieren. Ist es vielleicht nun erreicht, das lang heraufbeschworene Ende des Öls?[mehr]


23.08.2018 Valentin Grünn

Der Erde ist es egal

Foto: Pixabay CC0

Na, schon genug von diesem Hitze-Sommer? Gleich vorweg sei erwähnt, dass es der Erde schnurzpiepegal ist, wie warm sie ist und auch die grüne Suppe des Lebens auf der Erde wird solange fortbestehen, bis in mehreren Milliarden Jahren sämtliches Wasser auf dem Planeten durch die sich aufblähende Sonne verdunstet sein wird.


20.08.2018 Memo AG

memo AG ist Umweltpartner des VfL Wolfsburg

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Die memo AG ist in der kommenden Bundesligasaison 2018/2019 offizieller Umweltpartner des VfL Wolfsburg. Der Erstligist und der nachhaltige Versandhändler werden in dieser Zeit verschiedene CSR-Projekte durchführen und sich gemeinsam gesellschaftli-chen Herausforderungen stellen.


12.08.2018 Pressenza

UN-Hilfsorganisationen: JEFTA & Co. in Den Haag stoppen

Foto: change.org

Einen äußerst interessanten Ansatz, um sogenannte „Freihandelsverträge“ wie CETA, TTIP, TISA und JEFTA zu stoppen, zeigt diese von Marianne Grimmenstein auf Change.org gestartete Petition auf. UN-Hilfsorganisationen können beim Internationalen Gerichtshof in Den Haag verlangen, dass Teile in Verträgen gestrichen werden,


09.08.2018 Pressenza

Wie die Fleisch- und Milchindustrie den Planeten aufheizt

Grafik: iatp.org

Die 20 weltweit größten Fleisch- und Milchkonzerne verursachen zusammen pro Jahr mehr Emissionen als ganz Deutschland. Zu diesem und anderen beunruhigenden Ergebnissen kam die im Juli 2018 veröffentlichte Studie „Emissions Impossible – How big meat and dairy are heating up the planet“, die vom Institute for Agriculture and Trade Policy IATP und GRAIN erstellt wurde.