Bessere Luft: London ohne Autos

Big Ben in London Foto: Pixabay CC/PÜublicDomain/ahundt

London will's vorleben: Auto-freie Tage sollen ab kommendem Jahr dabei helfen, die Luft über der City sauberer zu halten - und damit Tausende Todesfälle zu vermeiden. Das berichtet jetzt der Guardian unter Berufung auf Rathaus-Insider.

Rathauschef Sadiq Khan wolle zitiert ihn die Zeitung alles in seiner Macht stehende unternehmen, um die Gesundheit der Menschen zu verbessern. Dazu, schreibt der Guardian, stehe "zu Fuß gehen, radeln und mit Bus oder Tube fahren" auf des Mayors Topliste ganz oben.

 

Zeichen setzen gegen zuviel Dreck in der Luft

 

Starten will Khan noch 2018: In einzelnen Stadtteilen der englischen Hauptstadt soll der Verkehrs tageweise ruhen. Die Aktionen will er ab 2019 auf das ganze Gebiet der mit fast 9 Millionen Einwohner größten Stadt Europas ausweiten. Er forderte, schreibt die Zeitung, die Gemeinderäte dazu auf, sich Vorschläge für seine Vision zu überlegen.

50 Initiativen will Londons Stadtchef für seine Idee als Unterstützer gewinnen. Für die Ko-Vorsitzende der Grünen in England ist sein Vorsclag ein gutes Signal. Caroline Lucas: "Es lenkt vor allem die Aufmerksamkeit auf ein bislang meist verdrängtes Problem der zu hohen Luftbelastung über der Stadt."

9.000 vorzeitige Todesfälle pro Jahr gehen, schreibt die Zeitung, laut Medizinern auf das Konto der schlechten Luft in London. Kommentar der Ärzte: "Das ist unvertretbar."


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Gardenbrifge soll London noch grüner machen

9 Millionen Wildblumen für London

Radfahren im Glastunnerl über London

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Shell knüpft Manager-Gehalt an CO2-Reduktion

Shell will das Salär seiner Spitzenmanager künftig daran koppeln, dass das Unternehmen und dessen...


Anton Hofreiter (MdB) Foto: Wikimedia CC3.0/Gerd Seidel

Hofreiter fordert: Klimaschutz ins Grundgesetz

"Wir brauchen eine Gesamtstrategie, an deren Anfang steht, dass wir den Klimaschutz im Grundgesetz...


Grafik: DiEM25

Gründung der "Progressiven Internationalen"

DiEM25 arbeitet mit dem Sanders Institute zusammen, um die Progressive Internationale ins Leben zu...


Neu im global° blog

Anton Hofreiter (MdB) Foto: Wikimedia CC3.0/Gerd Seidel

Hofreiter fordert: Klimaschutz ins Grundgesetz

"Wir brauchen eine Gesamtstrategie, an deren Anfang steht, dass wir den Klimaschutz im Grundgesetz...


Grafik: DiEM25

Gründung der "Progressiven Internationalen"

DiEM25 arbeitet mit dem Sanders Institute zusammen, um die Progressive Internationale ins Leben zu...


Grafik: europeanbalconyproject.eu

"Es lebe die Europäische Republik"

Am Samstag, dem 10. Noverber 2018 um 16 Uhr, versammeln sich europaweit Bürger um eine breite...


Folgen Sie uns: