Frankreich will Licht von der Straße

Foto: Wattway

Frankreich prescht voran: Mit rund 1.000 Kilometer wollen unsere Nachbarn im Westen Straßen mit Sonnenmodulen pflastern und so ein Energie-Band durch ihr Land knüpfen. Es soll öffentliche Beleuchtung, Häuser oder Läden mit Öko-Strom von der Sonne versorgen.

Wattway heißt das Modulsystem, das ein Konsortium französischer Unternehmen in den kommenden fünf Jahren verlegen will.

Kosten: unbekannt.

Wo genau die Solar-Straßen gebaut werden: noch geheim.

Der Baubeginn aber soll laut Medienberichten schon in diesem Frühling sein.

 

Pro Kilometer liefert die Solarstraße Strom für 5.000 Bewohner

 

Am Bau der Sonnenstraßen beteilige sich mit Colas ein großer Infrastruktur-Konzern und INES, das französische Institut für Solarenergie (France's National Institute for Solar Energy). Dritter im Bund ist die französische Umweltagentur.

Das neue System erfordert keinen extra Unterbau für die neue Solarstraße. Wattway besteht aus nur sieben Millimeter dünnen Modulen, die auf einen vorhandenen Straßenbelag aufgebracht werden sollen. Sie sind angeblich so stabil, dass sie selbst Schwerlastverkehr stand halten.

20 Quadratmeter der Module liefern dann nach Angaben des Konsortiums genug Strom, um einen Durchschnittshaushalt in Frankreich zu versorgen. Pro Kilometer, so die Planung, soll die neue Straße künftig die Energie für alle öffentlichen Lichter einer 5.000 Einwohner zählenden Stadt liefern.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Solar-Radweg in Amsterdam übertrifft Erwartungen

Holländer planen beheizbaren Radweg

Stromspenden für Menschen in Not

 

Most Wanted

Foto: Pixabay CC0

Nationale Plattform für die Zukunft der Mobilität

Die Nationale Plattform Zukunft der Mobilität ignoriert die Emissionen von 46 Millionen Autos auf...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Fashion Week ohne Pelze auf dem Laufsteg

Tierschützer haben gesiegt. Erstmals gibt es auf der aktuellen London Fashion Week keine Mode mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Gesund essen spart wertvolles Wasser

Gesünder essen spart viel wertvolles Wasser: Wissenschaftler der EU-Kommission berechneten, dassder...


Neu im global° blog

Foto: Pixabay CC0 / LubosHouska

ARTE-Reportage: Starbucks ungefiltert

28.000 Cafés in 75 Ländern: Die international tätige Starbucks Coffee Company wurde zu einem Symbol...


Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier

Agbogbloshie ist ein Stadtteil der Millionenmetropole Accra im westafrikanischen Ghana. Berühmtheit...


Foto: Pixabay CC0

Müllkippe Nordsee - Gefährliche Geisternetze

Über Müll in unseren Meeren haben wir schon wiederholt berichtet. Vielfach ist Verpackungsmüll aus...


Folgen Sie uns: